EMSA Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Ein scharfes Teil

25

Ich liebe Pesto & Co., finde es aber oft lästig, hierfür extra die Küchenmaschine aus dem Schrank zu holen. Seitdem bei uns der EMSA Turboline Kräuter- und Gemüseschneider im Einsatz ist, wird gehackt und zerkleinert, was das Zeug hält.

Hinzu kommt der Vorteil, dass Ihr für das Küchenhelferchen weder Stromanschluss noch Batterien benötigt, denn hier ist Handarbeit gefragt. Mit Hilfe des Seilzuges bringt Ihr die ultra scharfen Messer zum Drehen.

 

EMSA Turboline 

 

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Facts:

Größe: 0,9 Liter (Ø 14 x 14 cm)
Turboschnelles Zerkleinern von Gemüse, Kräutern oder Obst
Ideal zum frischen Zubereiten von Pesto, Dips, Bruschetta, Smoothies, Müsli oder auch Kleinkindnahrung
Ergonomischer Seilzug mit Soft-Touch Griff, BPA frei
Patentiertes Klingensystem: besonders effizient durch schwenkbare Klingen

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Das patentierte Klingensystem besteht aus zwei schwenkbaren Edelstahl-Messern und zwei Kunststoffflügeln zur besseren Verteilung des Schnittguts. Vorsicht! Die Klingen sind höllisch scharf.

Dank der Deckelwölbung lässt sich die Handfläche bequem auflegen. Der Seilzug liegt durch seinen Soft-Touch-Griff gut und sicher in der Hand. Der Gummiring am Boden sorgt für Rutschfestigkeit auf nahezu allen Oberflächen.

Optisch wirkt das Helferlein modern und ist neben seinem transparenten Behälter in grün/weiß gehalten.

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Zwiebeln zerkleinern, eine unliebsame Angelegenheit für mich. Mit dem EMSA Turboline Zerkleinerer ist das kein Problem – kleiner Aufwand und das ganz ohne Tränen. Je öfter Ihr den Seilzug betätigt, umso feiner wird Euer Schnittgut.

Preislich liegt der handliche “Shredder” bei 34,99 € UVP, ich habe ihn im Net aber schon wesentlich günstiger entdeckt.

Weitere Infos über den Turboline Zerkleinerer findet Ihr bei <EMSA>.

Der EMSA Turboline Kräuter- und Gemüseschneider im Einsatz…

 

Walnuss-Basilikum-Pesto

 

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Zutaten:

100 ml Öl – vornehmlich Olivenöl, 100 g Walnüsse, 2 Knoblauchzehen, 150 g Basilikum, 200 g Hartkäse (Parmigiano Reggiano), 1 TL Salz

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Alle Zutaten in den Behälter geben und ordentlich shreddern. Ich habe nicht gezählt, wie oft ich am Seilzug gezogen habe, aber nach einer gefühlten Minute “Ritscheratsche” war das Pesto fertig. Meinem Arm hat’s übrigens nicht geschadet. Anfängliche Bedenken, das Seil könnte vielleicht irgendwann reißen, entpuppten sich schnell als unbegründet.

 

Thunfisch-Frischkäse-Aufstrich

 

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Zutaten:

1 Packung Frischkäse 300 g (mit Kräutern), 1 Dose Thunfisch, 1 – 2 Esslöffel Joghurt (natur), Salz, Pfeffer

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Ich habe hier der Einfachheit halber Kräuter-Frischkäse benutzt, frische Kräuter lassen sich natürlich auch ganz prima für diesen Aufstrich verwenden.

 

Bananen-Milchshake

 

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Zutaten:

200 ml Milch, 1 oder 2 reife Bananen

Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Es lassen sich die leckersten Shakes und Smoothies zubereiten. Allerdings solltet Ihr hier ordentlich am Seil ziehen, damit’s auch schön cremig wird.

 

Bananen-Curry-Dip

 

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Zutaten:

150 g Joghurt, 100 g Mayonnaise, 1 reife Banane, 2 EL Currypulver, etwas Salz und einen Spritzer Zitronensaft

Ich mag’s gerne exotisch, pikant und herzhaft. Anstatt einer Banane passt Ananas auch ganz wunderbar zu diesem Rezept.

 

Kräutersalz

 

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Zutaten:

Salz, Kräuter nach Wahl 

Emsa Turboline Kräuter- und Gemüseschneider

Viel aromatischer wäre es, frische Kräuter zu benutzen. Diese Erfahrung konnte ich bei der Herstellung von Kräutersalz beim Kneipp Event in diesem Sommer machen. Die hatte ich hier allerdings leider nicht zur Hand, also mussten getrocknete Kräuter reichen. Die Zutaten in den Behälter geben und solange zerkleinern, bis alles gut vermischt und – falls Ihr grobes Salz benutzt – die für Euch passende Salzkorngröße erreicht ist. Übrigens nett verpackt eine sehr schöne Geschenkidee.

Fazit

Der EMSA Kräuter- und Gemüseschneider ist hochwertig und solide verarbeitet. Er liegt gut in der Hand und lässt sich einfach bedienen.

Bei größeren und härteren Stücken – z. B. Hartkäse – müsst Ihr anfangs ein wenig mehr Kraft anwenden, da die Messer einiges zu tun haben. Nach zwei- bis dreimal Ziehen hat sich das erledigt und geht leicht von der Hand. Ab und an bleiben einige gröbere Stücke übrig, weil sie nicht richtig erfasst wurden. Hier hilft es meist, den Turbo leicht zu schütteln und danach noch einige Male den Seilzug zu betätigen.

Dass ich den Seilzug meist öfter betätigen muss als angegeben, stört mich nicht weiter. Dafür ist das Ergebnis einwandfrei. Der Schneider ist vielseitig einsetzbar, ob daheim oder unterwegs.

Kleinere Mengen Nüsse, wie zum Beispiel für Pesto & Co. – überhaupt kein Problem. Bei größeren Mengen greife ich dann doch lieber weiterhin zu meiner Küchenmaschine, da es mitunter sehr lange dauert, bis ich die gewünschte Konsistenz erreicht habe und vom vielen Ziehen “lange Arme” bekomme.

Die Reinigung gestaltet sich einfach. Es gibt nichts Schlimmeres für mich, als wenn ich ewig lange irgendwelche Behälter + Zubehör reinigen muss. Mal ganz davon abgesehen, dass der Kunsstoffbehälter in den Geschirrspüler darf, reinige ich den kompletten Kräuter- und Gemüseschneider per Hand. Meist reicht schon ein einfaches Abspülen der einzelnen Komponenten mit lauwarmen Wasser, ansonsten einfach ein paar Tröpfchen Spüli in den Behälter, kurz einweichen lassen und schon lösen sich die Speisereste fast von selbst.

Mein Helferchen ist oft im Einsatz und eins steht fest, er braucht sich hinter anderen namenhaften Modellen, die teilweise um ein Vielfaches teurer sind, nicht zu verstecken. Ich finde den Turbo top.

Wie gefällt Euch der EMSA Turboline Kräuter- und Gemüseschneider?

Herzliche Grüße –

Eure

Unterschrift

Hinweis Werbung

 

Familienmensch, Quasselstrippe, DramaQueen, Lachtaube und Genießerin! Ich stehe mitten im Leben, nehme mich selbst nicht zu ernst und finde, mit einer gesunden Portion Humor lebt es sich einfach besser. Das Leben ist farbenfroh und es gibt so viel Interessantes, über das es sich zu schreiben lohnt.

25 Kommentare

  1. Liebe Tati,
    ich habe das Konkurrenzprodukt von Tupper. Wenn ich das hier sehe, der von Emsa steht meinem in nichts nach. Für den Preis echt klasse. 🙂
    LG Ellen

    • Huhu Ellen,

      ich selbst kenne das Produkt von Tupper nicht, habe aber im Net einige Vergleiche gelesen und festgestellt, dass der Schneider von Emsa mindestens genauso gut abschneidet, wenn nicht sogar noch besser. 🙂

      Liebe Sonntagsgrüße –

  2. Hi Tati,
    ich war bisher ebenso begeistert von dem Teil wie du, aber heute bin ich erschrocken: hab den Behälter aus der Spülmaschine geholt und der Anti-Rutsch-Gumminring am Boden hat sich abgelöst. Darf ja eigentlich nicht sein und ist auch gar nicht gut :-(.
    Deine Fotos / Rezepte sind klasse 🙂
    Liebe Grüße
    Kerstin

    • Huhu Kerstin,

      Dankeschön! 😀

      Oha, das sollte natürlich nicht passieren. Ich hatte meinen Behälter noch nicht allzu oft im Geschirrspüler, weil ich ihn meist mit der Hand spüle, bisher ist also alles einwandfrei. Emsa wird sicherlich dankbar für den Hinweis sein. 🙂

      Liebe Grüße zurück und einen schönen 3. Advent –

  3. Huhu Tati,

    das ist ja ein geniales Teil! Ich hatte mal vor Ewigkeiten ein ähnliche No-Name Gerät, das habe ich sehr schnell entsorgt, weil es überhaupt nichts konnte 🙂

    Das Pest ist übrigens ein Traum, das mache ich nachher auch, danke für die Idee 😉

    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    Mihaela

    • Moin Mihaela,

      ich denke, zu sparsam sollte man bei solchen “Geräten” nicht sein, aber das von Emsa finde ich gar nicht mal so teuer. Es ist wirklich empfehlenswert.

      Wir lieben Pesto und das Walnuss-Pesto finde ich eine tolle Alternative zu der “normalen” Basilikum-Variante. 🙂

      Lieben Dank, dir ebenso einen schönen 3. Advent, herzliche Grüße –

    • Moin Marie,

      ich benutze den Turbo oft und gerne, alleine schon für Zwiebeln, Knoblauch & Co. Das Geschnibbele gehört nämlich nicht zu meiner Lieblingsbeschäftigung. 😉 🙂

      Liebe Grüße zurück und einen guten Start in die neue Woche –

    • Huhu Katrin,

      Dankeschön! 🙂 Oja, Emsa begeistert mich immer wieder auf’s Neue! 😀

      Eine schöne Vorweihnachtswoche und herzliche Grüße zurück –

  4. Huhu Tati,

    ich teste den Turboline auch gerade..mit 3 1/2 Wochen Verspätung…meiner kam wegen eines Formfehlers nicht bei mir an…aber jetzt ischer ja da…juhuuu…ich finde ihn meega… so rasant wie der Turboline ist fast keiner höchstens elektrisch…ich bin sehr zufrieden…auch von der Einsatzbreite..
    Hast wieder tolle Bilder gemacht♥

    Herzliche Grüße – Brigitte

    • Huhu du Liebe,

      vielen Dank für dein Lob! 🙂

      Ich habe es mitbekommen, schade, dass es bei dir ein wenig schief gelaufen ist, aber zum Glück hast du das fleißige Helferchen noch erhalten. Freut mich, dass du beim Test dabei bist. Oja, rasant ist er, da hast du recht! 😀

      Herzliche Grüße zurück –

    • Huhu Isa,

      Dankeschön! 🙂 Man kann sich die Arbeit in der Küche mit dem Helferchen richtig klasse erleichtern. Ich liebe den Turbo! 😀

      Liebe Grüße zurück –

    • Huhu Anjanka,

      ui ein Thermomix ist natürlich ein feines Helferchen! 😉 Bisher war ich immer zu geizig für eine solche Anschaffung. Aber man soll ja nie nie sagen. 😀

      Liebe Grüße zurück –

  5. Hallo Tati,

    ich finde Dein Helferin total praktisch! Wirklich gut! Hört sich einfach in der Handhabung an und sieht noch gut aus!!

    Guten Rutsch ins neue Jahr! Vielleicht ist das “Schneiderlein” morgen an Silvester auch im Einsatz. 😉

    Viele Grüße an Deine Familie, feiert schön, bis bald
    smily

    • Huhu smily,

      nee, Silvester war ich faul und wir haben kochen lassen, genauer gesagt haben wir beim Italiener unseres Vertrauens bestellt. 😉

      Happy New Year und liebe Grüße –

  6. Hallo liebe Tati,

    nachdem heute mein Testbericht erst online gegangen ist (war krank, weißt du ja :(, musste ich jetzt bei dir lupsen 🙂 Du hast wunderschöne Rezepte gezaubert. Hier kann ich mir noch Anregungen holen. Beim Parmesan hatte ich allerdings echt Schwierigkeiten. Ich habe gezogen und gezogen bis ich einigermaßen ein Ergebnis erzielt habe. Hierfür werde ich in Zukunft wieder meine Parmesanreibe hervorholen.
    Ansonsten bin ich total heiß auf den Turboline. Er ist ein solches Multitalent und kommt ruck-zuck zur Sache, dass er bei mir ständig in Benutz ist. Ich mag es auch nicht, wenn ich ein verwendetes Küchenutensil umständlich reinigen muss. Dann überlege ich immer: nimmst du es wirklich oder kannst du vielleicht diese Sache umgehen. Beim Turboline geht die Reinigung wie von selbst und auch deshalb liebe ich ihn.

    Noch viel Spaß mit deinem Küchenprofi und liebe Grüße
    Sabine

    • Huhu du Liebe,

      ich hoffe, es geht dir wieder besser! Beim Parmesan ging’s ganz gut, wenn die Stücke nicht allzu groß sind, nur die Nüsse sind mir auf die Nüsse gegangen. 😉 Aber das kann ich ganz gut verschmerzen, ich liebe ihn genauso wie du und werde gleich mal zu dir rüberhüpfen und bei dir lünckern kommen. 😀

      Herzliche Grüße –

Kommentieren

Bitte hier den Text eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben