Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich mit meinen Arbeitskollegen Anfang des Jahres Witze darüber gemacht habe, dass ja bald schon wieder Weihnachten sei. Jetzt steht das Fest der Liebe tatsächlich schon wieder in den Startlöchern.

Dieses Jahr freue ich mich ganz besonders auf die freien Tage und die Zeit mit meinen Lieben. Ich bin geradezu harmoniesüchtig. Aber ist das verwunderlich? Die letzten Monate hagelte es in den Nachrichten eine Hiobsbotschaft nach der anderen, vorneweg der schreckliche Krieg in der Ukraine. Wie oft habe ich mir gewünscht, morgens aufzuwachen und festzustellen, dass alles nur ein böser Traum war. Dieser Wunsch wurde leider nicht erfüllt und manchmal habe ich das Gefühl, ich kann’s einfach nicht mehr ertragen und mich erdrückt das ganze Leid der Welt. Wie wundervoll wäre es, wenn es überall Frieden geben würde und es kein Leid und Elend mehr gäbe.

Die persönlichen Tiefschläge in diesem Jahr haben Spuren hinterlassen. Ich musste zwei Herzensmenschen gehen lassen… Viel zu früh. Das hat sehr weh getan und es schmerzt immer noch. Ich hoffe, es geht ihnen gut, da – wo sie jetzt sind. Ich denke oft an sie, sie fehlen mir.

Wurde ich bisher immer von diesem widerlichen Coronavirus verschont, hat es mich dieses Jahr im Herbst förmlich von den Füßen gerissen. Bis zu diesem Zeitpunkt scherzte ich mit meinem Gatten oft darüber, dass wir bestimmt immun sind und unser Blut teuer an BionTech verkaufen können. Pustekuchen, wir lagen fast drei Wochen lang richtig flach und nein, es war definitiv kein “Spaziergang”. F*** dich Corona!

Außerdem erlebe ich gerade hautnah den Kündigungskampf einer lieben Freundin und bin schockiert darüber, dass die Gegenseite überhaupt noch in den Spiegel schauen kann.

Winterzauber

Aber hey, zum Glück ist nicht alles so düster und es gibt unzählige schöne Momente und Ereignisse, die mir alleine beim Gedanken daran ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Schulabschlüsse der Kids

Dieses Jahr war definitiv das Jahr der Schulabschlüsse. Während wir das grandiose Abitur unseres großen Sprösslings bejubeln durften, feierten wir mit unserem “Kleinen” seinen ausgezeichneten Schulabschluss der 10. Klasse, bevor es nach den Sommerferien für ihn in die Oberstufe ging. Mein Mamaherz platzt förmlich vor Stolz.

Abitur

Ein halbes Jahrhundert alt

Zu den prägendsten Ereignissen des Jahres zählt für mich sicherlich mein 50. Geburtstag. Wer wird schon gerne ein halbes Jahrhundert alt. Jetzt ist es amtlich… Verstecken hat nix genutzt, die “böse” 50 hat mich trotzdem erwischt. Aber ganz ehrlich, es fühlte sich gar nicht so schlimm an wie gedacht. Mit so vielen wundervollen Menschen um mich herum, hat’s sogar eine ganze Menge Spaß gemacht.

Geburtstag

On Tour

Der gemeinsame Familienurlaub im hohen Norden in Kappeln an der Schlei gehört zu meinen persönlichen Highlights des Jahres. Ich habe mich dort pudelwohl gefühlt. Eine ganz wunderbare Gegend zum Entschleunigen und Seele baumeln lassen, nur einen Katzensprung von der Ostsee entfernt.

Kappeln Schlei Hafen

Eine echte Herzensangelegenheit war für mich das Treffen mit meiner lieben Nürnberger Freundin Matti. Viel zu lange hatten wir uns schon nicht mehr gesehen. Bei 1 A Bilderbuchwetter trafen wir uns in Frankfurt und verbrachten ein herrlich-lustiges Mädelswochenende miteinander. Ich hoffe, dass wir das im nächsten Jahr wiederholen.

Ein unvergessliches Erlebnis war darüber hinaus das diesjährige Kneipp Bloggerevent, das ganz unter dem Motto “Dreh die Welt öfter um Dich selbst!” stand. Nach einer coronabedingten Zwangspause fand das lang ersehnte Event endlich wieder statt. Dieses Mal ging’s in die Bergwelt, genauer gesagt nach Lofer in Österreich. Eine traumhaft schöne Location mit beeindruckender Kulisse und kunterbuntem Programm wartete auf uns.

Kneipp Bloggerevent Lofer Österreich Almwelt Almsee

Zeit für die Familie

Die letzten Wochen waren recht wuselig. Durch eine Gesetzesänderung wird’s bei mir auf der Arbeit ab Januar eine Menge Neuerungen geben. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und wieviel Mehrarbeit letztendlich auf meine Kollegen und mich zukommt, lässt sich nur erahnen. Jetzt heißt es erst einmal Kraft tanken und den Alltagsstress vergessen.

Der Weihnachtsbaum steht, ist geschmückt und auch sonst ist das Haus bereit für Weihnachten. Ich bin froh und dankbar, dass wir auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit meinen Eltern und Schwiegereltern feiern dürfen. Mit Eierpunsch und kleinen Naschereien läuten wir den Heiligen Abend ein. Nach der Bescherung werden wir den Raclette-Grill anschmeißen und ausgiebig schnabulieren. Am 1. Weihnachtstag laden wir zu Kaffee und Kuchen ein und am 2. Feiertag geht’s zu meiner Schwägerin & Schwager.

Weihnachten Gedanken 2020

Lieben Dank

Ein ganz herzliches Dankeschön an Euch, Ihr lieben Leser. Dafür, dass Ihr meine Colorful Things so fleißig besucht und das in einer Zeit, wo scheinbar nur noch Instagram & Co. zählen. Was wäre ich ohne Euch? Instagram mag eine tolle Plattform sein, aber ich finde sie oberflächlich. Mein Herz schlägt nun mal für das Bloggen und solange ich Spaß daran habe und Ihr mich unterstützt, bleibt das auch so.

Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei meinen Kooperationspartnern bedanken. Ich schätze die faire und ehrliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe. In den vergangenen Monaten erreichten mich vermehrt unseriöse und unakzeptable Angebote, die ich kopfschüttelnd ausschlug. Umso schöner, dass es auch anders geht. Danke dafür!

„Erst wenn Weihnachten im Herzen ist, liegt Weihnachten auch in der Luft.“

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Macht’s Euch kuschelig und flauschig und lasst es Euch gut gehen. Schiebt all Eure Sorgen wenigstens für einen Augenblick beiseite und genießt die gemeinsame Zeit. Bleibt gesund und munter! 🍀

Wie ist es Euch in diesem Jahr ergangen? Was waren Eure persönlichen Highlights?

Bis bald und herzliche Grüße –

Eure

Unterschrift

17 Kommentare

    • Liebe Romy,
      ich danke dir! Ich hoffe, deine Familie und du seid gut ins neue Jahr gekommen. Alles Liebe und Gute für 2023. 🍀 Wir lesen uns. 😀
      Herzliche Grüße, Tati

  1. Ach du Liebe, ja, es gibt solche Jahre, in denen gefühlt nur Schlimmes passiert. Umso schöner, dass du genug Highlights hattest, die dich wieder raufziehen konnten. Und dass du immer noch Spaß am Bloggen hast – ich selber überlege schon seit einer Weile, ob und wie es damit bei mir weitergeht, man wird sehen.
    Dir und deinen Lieben ein wunderbares Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein besseres Jahr – liebe Grüße, Kerstin

    • Huhu du Liebe,
      ich habe auch schon öfter die Möglichkeit durchgespielt, wie es wäre, wenn ich aufhöre. Aber dann hat es mir jedes Mal einen Stich versetzt und mir so gezeigt, dass es mir ganz doll fehlen würde. Mal schauen, wie sich alles weiterentwickelt. Es gab schon bessere Zeiten für Blogger, das steht mal fest. 🙁 Alles Gute für 2023 und fühl dich feste gedrückt! 🍀
      Viele liebe Grüße, Tati

  2. Hallo Schnucki, du hast wie immer einen tollen Bericht geschrieben und ich sage dir ganz lieben Dank für deine Worte bez. meiner Kündigung. Du sprichst mir aus der Seele.
    Schöne Weihnachten für dich und deine Familie. LG

    • Meine Liebe,
      Dankeschön! Es vergeht nicht ein Tag, an dem ich nicht an dich und die schreckliche Situation denke. Ich kann es immer noch nicht fassen. 🙁
      Alles Gute für 2023! Ich glaube fest daran, dass auf Regen irgendwann auch wieder Sonnenschein folgen wird. 🍀
      Einen dicken Drücker und herzliche Grüße, Tati

  3. Hallo Tanja,

    ich hoffe, Du hattest schöne Weihnachtstage im Kreis Deiner Familie. Nun wünsche ich Euch einen guten Rutsch in das neue Jahr mit vielen schönen Momenten und vor allen Dingen Gesundheit.

    Ich besuche Dich im neuen Jahr gerne wieder an dieser Stelle, ich bleibe Dir treu. 🙂

    Liebe Grüße

    smily

    • Huhu smily,
      oja, die hatte ich. Die kleine Auszeit hat wirklich gut getan und tut sie immer noch. Lieben Dank für deine Mail. Ich antworte dir bald. Vielen Dank für deine netten Worte! ❤️
      Alles Gute für 2023. Hoffen wir, dass das neue Jahr viele schöne Erlebnisse für uns bereit hält. 🍀
      Herzliche Grüße, Tati

  4. Hallo liebe Tanja,
    hoffe du hasstest ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest? Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr, pass gut auf dich auf und vor allem bleib gesund.
    Liebe Grüße Katrin

    • Huhu Katrin,
      vielen Dank, ich hatte eine schöne Zeit und genieße jetzt die letzten Tage meines Urlaubes, bevor es zurück in den Alltag geht. Ich hoffe, dir und deinen Lieben geht’s gut und ihr hattet ebenso schöne Feiertage. Alles Gute für 2023. 🍀
      Liebe Grüße zurück, Tati

    • Hallo liebe Isa,
      vielen Dank! Ich hoffe, du hattest eine schöne Zeit und bist gut ins neue Jahr gekommen. Alles Gute für dich und deine Familie. 🍀
      Liebste Grüße zurück, Tati

  5. Liebe Tati, mein Beileid! Kann nachvollziehen. Vor einem Monat haben wir die Mama meines Mannes verabschiedet. War das Jahr anstrengend! Ich wünsche dir und deine Familie alles Liebe und einen guten Rutsch ins 2023!

    • Liebe Mira,
      ich danke dir. Das tut mir sehr leid mit der Mama deines Mannes. Mein Beileid!
      Das Jahr war wirklich anstrengend. Hoffen wir, dass 2023 besser wird.
      Alles Gute für’s neue Jahr. Bleib gesund und munter. 🍀
      Herzliche Grüße, Tati

  6. Da hattest du ja wirklich ein ereignisreiches Jahr und zum Glück waren da auch viele Schöne Sachen bei. Ich wünsche euch für das neue Jahr noch viel mehr schöne Erlebnisse!

Kommentieren

Bitte hier den Text eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben