AProof Coronavirus Impfstatus und Antikörpertest

Inzwischen hat sich Corona zum negativen Dauerrenner entwickelt. Kein Wunder, dass dieses ständige Auf und Ab langsam mürbe macht. Mittlerweile bin ich zweifach mit Comirnaty von BioNTech/Pfizer geimpft und echt froh darüber. Aber war die Impfung überhaupt erfolgreich und habe ich ausreichend Antikörper gebildet? Hatte ich vielleicht doch schon mal Corona und habe es gar nicht bemerkt? Diese Fragen schwirrten mir ständig im Kopf herum.

Gewissheit habe ich jetzt durch das junge Leipziger Biotech Unternehmen Adversis Pharma bekommen, das in den letzten Monaten zwei dementsprechende Testkits im Zusammenhang mit der Coronapandemie für den freien Verkauf entwickelt hat. Derartige Tests sind in der Regel keine Kassenleistung und müssen somit auch bei einem Arztbesuch aus eigener Tasche gezahlt werden, sofern kein triftiger Grund besteht. Da ist es zu Hause doch viel bequemer.

AProof Antikörpertest

AProof Coronavirus Antikörpertest

Steckte hinter der vermeintlichen Erkältung oder der Bronchitis eventuell doch eine Covid-19-Infektion? Diese Frage wird sich der ein oder andere von Euch ganz sicher schon gestellt haben. Mit dem AProof Testkit “Coronavirus Antikörpertest”  lässt sich herausfinden, ob Ihr Euch in den letzten 8 Monaten unbemerkt mit Corona infiziert habt.

AProof Coronavirus Impfstatus

AProof Coronavirus Impfstatus

Mit dem AProof Testkit “Coronavirus Impfstatus”  lässt sich überprüfen, ob Eure Corona-Schutzimpfung erfolgreich verlaufen ist und ob sich Antikörper in Eurem Blut gebildet haben.

Der Selbstversuch

Ich war sofort Feuer und Flamme für beide Varianten des Tests, muss aber auch gestehen, dass ich als bekennende DramaQueen allein schon beim Gedanken an die Blutabnahme aus dem Finger beinahe ohnmächtig vom Stuhl gesackt wäre. Ich muss dazu sagen, dass mir Spritzen aller Art und Blutabnahmen aus dem Arm überhaupt nichts ausmachen, aber beim Pieksen in den Finger hört’s bei mir auf. Ja, ich weiß, ich bin eine Memme. Nun denn, was tut man nicht alles für die Wissenschaft. Ich habe mich also “todesmutig” der Hausforderung gestellt und meinen Gatten zu meinem Assistenten gekürt. Wie Ihr seht, ich hab’s überlebt und letztendlich war es überhaupt gar nicht schlimm.

AProof Coronavirus Impfstatus

Inhalt Testkit & Handhabung, wie funktioniert das Entnehmen der Probe?

Vom Aufbau her sind beide Testkits identisch. Enthalten ist alles, was Ihr für eine einfache und hygienische Entnahme der Probe benötigt. Neben einer ausführlichen Anleitung enthält das Set eine Filterkarte für die Blutprobe, eine Abrufkarte – auf ihr ist der Code für die Registrierung der Probe und den späteren Abruf zu finden, ein Desinfektionstüchlein, zwei Pflaster, zwei automatische Lanzetten, eine kleine Papiertüte zum sicheren Verpacken der Filterkarte und ein frankierter Rückumschlag, um die Probe ohne großen Aufwand zum Labor senden zu können.

Nachdem Ihr Euch gründlich die Hände mit Seife gewaschen und die gewünschte Fingerkuppe mit dem Tüchlen desinfiziert habt, kommt die Lanzette zum Einsatz. Die Lanzettensicherung wird seitlich abgedreht, um sie zu entsichern. Danach wird die Lanzette seitlich an die Fingerkuppe gehalten und angedrückt. Durch den Druck löst sie automatisch aus und ganz ehrlich, es hat nur minimal gepiekst. Massiert danach am besten vorsichtig Euren Finger, bis die Bluttröpfchen groß genug sind, um sie auf die Filterkarte zu bringen. Bereits zwei vollständig durchtränkte Kreise reichen, ich habe sicherheitshalber drei Felder “ausgefüllt”.

So hat’s nach meinem vollen Einsatz dann ausgesehen. Links der Coronavirus Antikörpertest, rechts der Test für den Impfstatus.

Die Filterkarte muss dann noch gute 60 Minuten lang auf einer sauberen Oberfläche trocknen, bevor Ihr sie in die Papiertüte packt und in den Umschlag steckt. Der mit Eurem Absender versehene Umschlag sollte innerhalb von 48 Stunden in einen Briefkasten der Deutschen Post eingeworfen werden. Der Versand innerhalb Deutschlands ist portofrei.

Also noch mal kurz zusammengefasst… Die Probe wird ganz bequem zu Hause entnommen, analysiert wird im medizinischen Fachlabor.

Wie geht’s dann weiter?

Während Euer Test unterwegs ins Labor ist, könnt Ihr die Zeit dazu nutzen, Euch und Eure Probe online bei AProof zu registrieren. Dieses Verfahren ist nötig, um Euer Ergebnis später online abrufen zu können. Aber keine Sorge, es werden nur die nötigsten Daten verlangt und die Sache ist ruckzuck erledigt.

Das Ergebnis steht Euch nach der Auswertung – das dauert in der Regel 1 – 2 Arbeitstage nach Laboreingang – als PDF Datei zum Ausdrucken zur Verfügung. Ihr werdet regelmäßig über den Status informiert, also wenn Eure Probe eingegangen ist und wenn das Ergebnis abrufbar ist.

AProof Registrierung

Das Testergebnis

Ich fand diesen Test sehr spannend und war ziemlich aufgeregt, als mich schließlich die Mail mit dem Link zum Ergebnis erreichte.

Aproof Testergebnis

Eine Corona-Infektion in den letzten 8 Monaten lässt sich ausschließen. Also bin ich nicht unbemerkt an Corona erkrankt.

AProof Testergebnis Impfstatus

Eine große Erleichterung für mich… Die Impfung war erfolgreich, ich habe ausreichend Antikörper entwickelt. Mir ist bewusst, dass das nur eine Momentaufnahme ist und ich mich trotzdem noch mit Corona infizieren kann. Dann aber hoffentlich mit einem milden Verlauf. Mich beruhigt dieses Ergebnis ungemein und gibt mir ein gutes Gefühl. Unvorsichtig werde ich deshalb aber dennoch nicht.

Was kosten die Tests und wo gibt es sie?

Preislich liegen die beiden Tests bei 49 € pro Stück. Zugegeben, das ist nicht gerade ein Schnapper, aber im Preis sind wirklich alle Leistungen inklusive Laborkosten enthalten. Zu haben sind die Tests sowohl einzeln als auch im Duo (Coronavirus Antikörpertest + Impfstatus) zum Vorzugspreis von 69 € pro Set.

Erhältlich sind die AProof Testkits im AProof Online-Shop und bei diversen Online-Apotheken.

Auf der Aproof Webseite findet Ihr neben allen wichtigen Infos außerdem noch ein ausführliches Video mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.


Für alle, die ein wenig “Licht ins Dunkel” bringen und sich diskret und in Ruhe zu Hause testen möchten, sind die Aproof Testkits ideal geeignet.

Meine Familienbande wird sich sobald wie möglich, also wenn sie die zweite Impfung erhalten hat, anschließen und auch testen. Ich bin schon gespannt, was dabei herauskommt.

Wie schaut’s bei Euch aus? Seid Ihr völlig tiefenentspannt und wollt solche Dinge gar nicht wissen oder seid Ihr da eher wie ich gestrickt?

Bleibt gesund! Positiv negative Grüße –

Eure

Unterschrift

*in Kooperation mit Adversis Pharma

Weitere meiner Beiträge zum Thema Gesundheit findet Ihr hier.

21 Kommentare

  1. Oh wow, das ist echt interessant. Mein Impfstatus würde mich auch interessieren. Vielen Dank für die anschauliche Vorstellung.
    LG Ellen

  2. Ich kenne den Antikörpertest von der Arbeit !
    Finde ich gut ich möchte es auch wissen ,und wenn ich ehrlich bin hat mich die Impfung ser nervös gemacht damals wir sind auf der Arbeit schon lange durch .
    Habe auch alles gut hinter mich gebracht .

    Schönes Wochenende ,

    Liebe Grüße Margit

    • Hallo du Liebe,
      ui, dann sitzt du ja quasi an der Quelle. 🙂
      Mich macht das ganze Thema auch ganz schrecklich nervös. 🙁
      Eine schöne Restwoche und sonnige Grüße.

  3. Ich mache mir auch viele Gedanken zum Thema Corona. Ich halte solche Tests für eine gute Idee und überlege, ob ich meinen Impfstatus nicht auch überprüfen sollte. Das gibt doch ein wenig Sicherheit, zumindest im Moment.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Claudi

    • Hallo Claudi,
      ja, absolut. Ich finde gut, dass es solche Tests gibt, auch wenn sie alles andere als günstig sind. 🙂
      Eine schöne Restwoche und liebe Grüße zurück.

  4. Solch ein Test ist schon praktisch, wenn man unsicher ist. Das hast du ja ganz mutig überstanden. Hauptsache das Ergebnis ist gut ausgefallen. Wollen wir hoffen, dass wir alle diese Krise gut überstehen.
    LG Elke

    • Huhu Elke,
      genau, die Unsicherheit macht einen verrückt. Ich gehöre zu den Schwarzsehern und so habe ich eine gewisse Sicherheit. Ganz genau, hoffen wir, dass wir diese Krise alle gut überstehen.
      Liebe Grüße zurück.

  5. Hallo Tati!

    Mein Impfstatus würde mich auch interessieren, ich werde ihn aber bei meiner Hausärztin durchführen lassen, da ich dort eh jedes Quartal zur gesundheitlichen Kontrolle bin.

    Ansonsten finde ich solche Test´s für zu Hause schon sehr praktisch, alleine schon durch die Zeitersparnis, da man nicht erst zum Arzt muss.

    Liebe Grüße und einen guten Start ins Wochenende,
    Natascha

  6. Liebe Tanja,
    ich muss gestehen solch einen Antikörpertest würde ich ja auch mal gerne machen.
    Mich würde interessieren wie hoch mein Wert ist.
    Danke für deinen informativen Beitrag.
    Liebe Grüße sendet Marie

    • Guten Morgen liebe Marie,
      sehr gerne. 🙂
      Ich finde das auch total spannend. Ich überlege, ob ich in einem halben Jahr noch mal einen mache, da sieht die Sache vielleicht schon wieder ganz anders aus.
      Einen guten Wochenstart und viele herzliche Grüße zurück.

Kommentieren

Bitte hier den Text eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben