Baked Feta Pasta

Seit einigen Wochen ist sie in aller Munde und das im wahrsten Sinne des Wortes… Baked Feta Pasta. Ich bin ständig auf der Suche nach Schmankerln, die sich ohne großen (Zeit-)Aufwand zubereiten lassen.

Baked Feta Pasta wird geradezu gehyped und ja, ich muss gestehen, dass auch ich sofort angefixt war. Pasta, Tomaten und Feta, eine Kombination, auf die ich total abfahre. Das Net ist voll von Fotos, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, das Gericht wird in den höchsten Tönen gelobt und das einfache Rezept schrie förmlich danach, es selbst auszuprobieren. Geschmacklich erwartete ich großes Kino. Sobald eine Sache viral geht, bin ich allerdings allgemein eher skeptisch. Manchmal handelt es sich dann quasi eher um den Hype um den Hype.

Das Ergebnis überraschte mich, aber eher dahingehend, dass unsere Meinungen so weit auseinander gehen. Während der große Junior und mein Gatte begeistert waren, mochte es unser jüngster Spross nicht besonders gern und ich? Ich fand es o. k., aber vom Stuhl hat’s mich nicht unbedingt gerissen. Die Baked Feta Pasta hat mittlerweile schon einige Male den Weg auf unsere Teller gefunden und ich mag sie gerne, aber es ist nicht so, dass ich beim Schnabulieren in Extase gerate.

Für diejenigen, die das beliebte Pastagericht noch nicht selbst ausprobiert haben, hier das Rezept. Die Vorbereitungszeit liegt bei ca. 5 Minuten, die Koch- bzw. Backzeit bei ca. 25 Minuten. Nach knapp 30 Minuten steht das Essen fertig auf dem Tisch. Das ist definitiv ein dicker Pluspunkt.

 

Baked Feta Pasta

 

Baked Feta Pasta Tomaten

Zutaten:

(für 6 Portionen, mit denen wir 4 Kohlraupen prima auskommen)

  • 6 EL Öl, wie z. B. Oliven-, Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 1000 g Cherrytomaten
  • 400 – 600 g Feta
  • Knoblauch (nach Belieben)
  • 3 EL Oregano (getrocknet)
  • Basilikum nach Belieben (z. B. frisch oder gefroren)
  • 3 Pr. Salz
  • 6 Pr. Pfeffer
  • 600 g Pasta (z. B. Fussili oder Penne)

Baked Feta Pasta

Meiner Meinung nach schmeckt es am besten, wenn die Tomaten schön süß sind. Wer Feta nicht mag, kann andere Käsesorten verwenden. Ich werde mich da einfach mal durchprobieren. Was die Zutaten anbelangt, lässt das Rezept viel Spielraum. Auch die Tomaten lassen sich durch anderes Gemüse ersetzen, dann geht der Geschmack natürlich in eine völlig andere Richtung.

Baked Feta Pasta

Zubereitung:

Etwas Öl in eine Auflaufform (oder ein anderes backofengeeignetes Behältnis) geben und verteilen. Den Feta in die Mitte legen und die Tomaten drumherum legen. Den Knoblauch kleinschneiden oder pressen und auf die Tomaten geben. Leicht salzen, pfeffern und mit Oregano bestreuen. Abschließend alles noch einmal dünn mit Öl benetzen.

Tomaten und Feta für ca. 20 bis 25 Minuten bei 220 °C Umluft bzw. 240 °C Ober- und Unterhitze backen, bis die Tomaten ein wenig aufplatzen und der Feta leicht angebräunt ist. In dieser Zeit die Nudeln in Salzwasser garen.

Baked Feta Pasta

Auflaufform aus dem Ofen holen und Feta und Tomaten mit einer Gabel zerdrücken und zu einer sämigen Soße vermischen. Je nach Konsistenzwunsch könnt Ihr noch 2 – 3 EL vom Nudelwasser hinzufügen. Basilikum und Nudeln zugeben und mit der Soße vermischen.

Baked Feta Pasta

Fertig ist die Baked Feta Pasta, guten Appetit!

Was meint Ihr? Versteht Ihr den Hype? Habt Ihr’s schon probiert?

Kulinarische Grüße –

Eure

Unterschrift

Weitere meiner Beiträge zum Thema Kulinarisches findet Ihr hier.

22 Kommentare

  1. Hallo Tati,

    ohhh…ich bin die Erste, die hier kommentiert. 🙂

    Ich freue mich, wieder von Dir zu lesen. Hoffentlich bist Du gut erholt und hast alles überstanden.

    Ich habe von dem Hype gar nichts mitbekommen. Aber die Zusammenstellung von Nudeln, Tomaten und Feta gefällt mir gut und habe ich auch schon gegessen. Nudeln gehen immer, Tomaten sowieso und Feta ist auch vielseitig kombinierbar.

    Lasst es Euch gut schmecken, auch an den bevorstehenden Ostertagen.

    Alles Gute für Dich und Deine Familie, schöne Feiertage, bis bald mal wieder
    smily

    • Huhu smily,
      vielen Dank, ich bin auch froh, dass ich mittlerweile fast wieder die “Alte” bin. 😉
      Ich finde die Zusammenstellung auch super, gerade weil ich alle Zutaten gerne mag. Du hast echt nix vom Hype mitbekommen? Gib das mal bei “Tante Google” ein und du wirst erschlagen. 😛
      Ich wünsche euch ein wundervolles erstes Osterfest in eurem neuen Heim.
      Österliche Grüße und alles Gute für euch.

  2. Hallo Tati,
    sowas ähnliches hatte ich vor kurzem auch gesehen 😉 und fand das mega. Ich muss das auch noch ausprobieren, denn deins sieht super lecker aus *freu …

    Ich wünsche Dir ein paar schöne Ostertage
    LG Katrin

    • Servus Katrin,
      Dankeschön, freut mich, dass du meine Baked Feta Pasta appetittlich findest. 🙂
      Ich bin gespannt, wie es dir/euch schmeckt.
      Dir und deinen Lieben ebenso ein frohes Osterfest.
      Bleib gesund und munter, herzliche Grüße zurück.

  3. Huhu Tati, nichts mitgekriegt von dem Hype – aber sieht lecker aus – werde ich ausprobieren – toller Post der Hunger drauf macht – wünsche euch frohe Ostern!! Herzliche Grüße Impy

    • Huhu Impy,
      echt nicht? Ich werde damit geradezu erschlagen, wenn ich im Net stöbere. 😛
      Wenn du’s ausprobiert hast, kannst’e ja mal Bescheid geben, wie es euch so geschmeckt hat. Würde mich echt interessieren. 🙂
      Herzliche Grüße und ein schönes Osterfest.

    • Huhu Perdita,
      oh man, das ist fies. 😉 😛
      Dankeschön, ich wünsche euch ebenso frohe und gesunde Ostern.
      Dicken Drücker und liebe Grüße.

  4. Hallo liebe Tati.
    Das mit den Geschmäckern ist bei uns auch so… der Eine liebt es und der Andere gar nicht. Feta, Tomaten und Nudeln koche ich öfter und das essen auch Alle gern. Eigentlich ist das doch etwas ganz Bodenständiges und ich kannte es gar nicht als etwas, das in aller Munde ist… im wahrsten Sinne des Wortes🤣

    Ich wünsche euch ein schönes Osterfest mit total sonnigem Osterwetter.

    Liebe Grüße
    Sabine 😘

    • Huhu du Liebe,
      wie schön, dass du mich besuchst! 🥰
      Puh ja, ist manchmal schwierig mit der Kocherei. Was der eine gerne isst, mag der andere nicht besonders. Manchmal nervt das. 😛
      Oja, der absolute Hype um dieses Gericht. Gib mal bei Tante Google “Baked Feta Pasta” ein und ich verspreche dir, du wirst erschlagen. 😉
      Ich wünsche dir und deinen Lieblingsmenschen auch ein frohes und gesundes Osterfest. 🍀
      Herzliche Grüße zurück.

  5. Liebe Tati,

    ich hab das Gericht beziehungsweise Rezept gefühlt auch schon überall gesehen – genau wie du es beschreibst. Doch ausprobiert hab ich es selbst tatsächlich noch nicht. Wird nun wohl mal höchste Zeit.

    Lieben dank für Dein Rezept und liebe Grüße,
    Elisa

  6. Liebe Tanja,
    das sieht und klingt aber super lecker.
    Ich glaube das ist auch ein Rezept für uns.
    Sobald es wieder deutsche Tomaten gibt, werde ich es direkt aufprobieren.
    Liebe Grüße sendet Marie

  7. Ich koche ja auch sehr gerne und viel, aber dieser Hype ist tatsächlich bisher an mir vorbei gegangen. Sieht aber lecker aus und ich kann mir gut vorstellen dass es durch das im Ofen backen aromatischer ist. Sieht jedenfalls sehr lecker aus!

    • Guten Morgen Silvia,
      echt jetzt? Mich hat’s fast erschlagen. 😛 Stimmt, die Tomaten sind auf jeden Fall richtig schön aromatisch. 🙂
      Herzliche Grüße.

Kommentieren

Bitte hier den Text eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben