Berlin Kurztrip Hauptstadt

Seitdem ich das erste Mal in Berlin war, bin ich in diese vielseitige Stadt, die nie zu schlafen scheint, verliebt. So kam der Gedanke – unserer Hauptstadt in den Herbstferien einen Besuch abzustatten – nicht gerade überraschend, aber mit der vollen Wucht der Vorfreude.

Meine beiden Jungs könnten nicht unterschiedlicher sein. Während der Große – 15 Jahre alt, voller Tatendrang ist und gerne auf Entdeckungstour geht, sind solche Trips für meinen Kleinen – 12 Jahre alt – ein wahrer Alptraum. Je weniger er sich bewegen muss, desto besser. In den Herbstferien war für ihn ein verlängertes Wochenende bei Oma und Opa geplant, bei dem er sich sicher sein konnte, fürstlich verwöhnt zu werden, und wir packten die Gelegenheit beim Schopfe. Wir planten zu dritt recht spontan einen Berlin-Trip mit drei Übernachtungen.

Dass es wesentlich einfacher ist ein günstiges Hotel zu finden, als eine passende Zugfahrt, bekamen wir schnell heraus, denn bei der Bahn gilt, der frühe Vogel fängt den Wurm. Das Hotel war schnell gebucht, aber die Zugfahrt zu buchen, nervte gewaltig. Eigentlich wollten wir die knapp 600 km mit dem ICE und ohne Umstieg reisen, aber bei den Preisen entglitten uns sämtliche Gesichtszüge und wir gingen Kompromisse ein – also nur IC inklusive Umstieg. Samstags wollten wir starten, freitags abends haben wir endlich zugeschlagen, immer noch in der Hoffnung, doch noch den ultimatischen Schnapper zu erhaschen. Dies blieb uns allerdings verwehrt und so wurde die Zugfahrt teurer als gedacht, aber blieb zum Glück noch im Rahmen. Nach tagelangen Recherchen am PC war es die pure Erleichterung, endlich alles unter Dach und Fach zu haben.

 

Eine Zugfahrt, die ist lustig…

oder vielleicht doch nicht so ganz?

 

Berlin Kurztrip Hauptstadt

Wir machten uns gut gelaunt auf den Weg. Am Bahnhof in Duisburg wurden wir allerdings direkt mit einer Planänderung konfrontiert. Der IC, mit dem wir später ab Minden nach Berlin fahren sollten, startete überhaupt nicht planmäßig und wir mussten uns eine neue Verbindung suchen. Glück im Unglück war, dass so die Zugbindung aufgehoben war und wir nun doch mit einem ICE fahren konnten, der allerdings hoffnungslos überfüllt war und die Sitzplatzreservierung für diesen Zug natürlich nicht galt. Das Geld dafür haben wir uns übrigens ganz umkompliziert im Service-Center wiedergeholt. Letztendlich ergatterten wir nach einiger Zeit im Gang auf dem Boden sitzend aber doch noch einen richtigen und bequemen Sitzplatz,  konnten die Fahrt genießen und kamen sogar vor der regulär geplanten Zeit am Berliner Hauptbahnhof an. Wir haben uns direkt die Berlin WelcomeCard für 72 Stunden zugelegt, damit wir alle öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtgebiet Berlin nutzen konnten.

 

Hello Berlin…

Schön Dich zu sehen!

 

Berlin Kurztrip HauptstadtJetzt hieß es erst mal ab ins Hostel, ein wenig frisch machen und dann eine Kleinigkeit essen gehen. Wir haben uns für das A & O Hostel in Berlin-Mitte entschieden – ein Dach über dem Kopf und Frühstück – fertig. Bei Städtetouren ist man eh den ganzen Tag unterwegs und fällt abends müde in die Federn. Eigentlich beschäftige ich mich nicht groß mit Bewertungen von Hotels, da sie für mich absolut keine Aussagekraft haben. Was die einen richtig klasse finden, finden die anderen doof. So ist das nun mal. Allerdings machte ich den Fehler, mich online über die Check in Zeiten zu informieren. Dort sprang mir bei einer Bewertung direkt das Wort “Bettwanzen” ins Auge und fraß sich in meinem Gehirn fest. Igitt! Was meine beiden Männer mit Humor nahmen, verursachte bei mir eher Magengrummeln. Zum Glück stellte sich diese Sorge aber als unbegründet heraus, denn wir fanden nichts dergleichen. Untergebracht waren wir im 8. Stock und mit unserer Unterkunft zufrieden. Die Ausstattung ist zwar eher spartanisch gehalten, aber das Zimmer war sauber und keinerlei Krabbeltiere zu finden. Ein feudales Frühstück dürft Ihr hier nicht erwarten, aber es war in Ordnung und vergleichbar mit dem einer Jugendherberge. Alles im allen hat es genau meinen Erwartungen entsprochen und ich fand das Preis-Leistungs-Verhältnis fair.

 

Unterwegs mit S-Bahn, U-Bahn & Bus

 

Berlin Kurztrip Hauptstadt

Der Alexanderplatz mit dem Berliner Fernsehturm und der Weltzeituhr gehörte zu einem der Ziele, die wir uns gesetzt hatten. In der kurzen Zeit wäre es viel zu stressig gewesen, alle Sehenswürdigkeiten abzuklappern. Wir planten unsere Tage ganz nach dem Motto “Alles kann, nichts muss!”.

Berlin Kurztrip Hauptstadt

Die Wetterfee meinte es gut mit uns. Schöner hätte das Wetter für diese Jahreszeit wohl nicht sein können und ein lecker Biersche in Ehren kann niemand verwehren.

Berlin Kurztrip Hauptstadt

Unsere Tour führte uns quer durch Berlin. Vom Bahnhof Zoo aus erkundeten wir Charlottenburg.

Berlin Kurztrip Hauptstadt

Was ich überhaupt nicht mag, sind die typischen Touri-Busse, die an jeder Ecke zu finden sind. Wir fahren viel lieber mit der 100er und 200er Linie, die an allen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbeikommen und bei denen man an jeder Haltestelle aus- und auch wieder einsteigen kann. In der WelcomeCard sind diese Linien integriert und kosten so nicht einen Cent extra. So seid Ihr viel ungebundener und könnt Euch die Zeit nehmen, die Ihr zum Erkunden braucht und spart dabei noch Geld.

Berlin Kurztrip Hauptstadt

Immer wieder schön, ein Spaziergang entlang der Spree oder ein Besuch der Hackeschen Höfe. Imposant – der Berliner Dom am Lustgarten. Obwohl wir mittlerweile selbst Dunkin Donuts in der Nähe haben, in Berlin für mich ein Muss.

Berlin Kurztrip Hauptstadt

Ein Eyecatcher ist auch das rote Rathaus in Berlin-Mitte. Auf Entdeckungstour zu gehen, macht hungrig, da dürfen kulinarische Genüsse natürlich nicht fehlen. Wie sagt man so schön: “Speis und Trank halten Leib und Seele zusammen!”.

Berlin Kurztrip Hauptstadt

Berlin Kurztrip Hauptstadt

Hier seht Ihr den Kuppelturm des Deutschen Domes am Gendarmenmarkt im Ortsteil Berlin-Mitte, ein Stück der Berliner Mauer und das Bundeskanzleramt. Übrigens sehr empfehlenswert finde ich eine Führung durch den Bundestag inklusive Kuppel. Es werden auch kindgerechte Führungen angeboten, die alles andere als langweilig und trocken sind. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, lohnt es sich, Euch hier online anzumelden. Dieses Jahr haben wir es zeitlich leider nicht hinbekommen, uns aber vorgenommen, die Kuppel beim nächsten Mal gegen Abend im Dunkeln zu besuchen und die Aussicht über Berlin zu genießen. Dafür haben wir uns in die Berliner Unterwelten begeben und eine sehr interessante Führung durch Berlins Bunker erlebt.

 

Festival of Lights – einfach fantastisch

 

Berlin Kurztrip Hauptstadt Brandenburger Tor

Vom 5. bis zum 14. Oktober 2018 fand bereits zum vierzehnten Mal unter der Schirmherrschaft des regierenden Bürgermeisters von Berlin – Michael Müller – das Festival of Lights statt. Purer Zufall, dass wir genau in dieser Zeit Berlin besucht haben, aber ich war happy, denn solche Ereignisse faszinieren mich. Zahlreiche Gebäude und Plätze wie Wahrzeichen, historische Orte und Straßen der Hauptstadt werden bunt illuminiert.

Berlin Kurztrip Hauptstadt Brandenburger Tor

Kennt Ihr schon den neuesten Schrei? Originelle Ballons, die mit vielen keinen LED’s bunt leuchten und blinken, waren der Verkaufsrenner.

Das Brandenburger Tor wirkte wie verzaubert. Lebhafte Bilder – mit passender Musik untermalt – wurden auf die Front projeziert, die sich zu einem Gesamtkunstwerk vereinigten. Wunderschön anzuschauen. Ich stand staunend mit offenem Mund davor und ließ mich mitreißen. Ein so friedlicher Augenblick, in dem die verschiedensten Kulturen nah beieinander standen und diesen Moment in Harmonie gemeinsam erlebten. Ein Moment, der meinen Lieben und mir ans Herz ging.

Berlin Kurztrip Hauptstadt Brandenburger Tor

Auch der Bereich um den Potsdamer Platz herum wurde mit den schönsten Farben, Figuren und Mustern erleuchtet.

Berlin Kurztrip Hauptstadt Potsdamer Platz

Berlin Kurztrip Hauptstadt Potsdamer Platz

Alle Orte, an denen sich das Spektakel abspielte, haben wir aus Zeitgründen nicht besuchen können, waren aber mit unserer Auswahl mehr als zufrieden.

 

Das Sony-Center

 

Berlin Kurztrip Hauptstadt Potsdamer Platz

Das ganze Jahr über “colorful” geht’s im Sony-Center zu. Wenn wir in Berlin sind, gehört ein Besuch auf jeden Fall dazu. Was tagsüber eher unspektakulär wirkt, wird abends zum absoluten Hingucker.

Berlin Kurztrip Hauptstadt Potsdamer Platz Sony Center

Das Sony Center ist ein Bauensemble am Potsdamer Platz im Berliner Ortsteil Tiergarten des Bezirks Mitte und gegenüber der Philharmonie gelegen. Ursprünglich befand sich hier die Europazentrale von Sony. Aktuell hat dort die deutsche Zweigniederlassung ihren Sitz.

Die Besonderheit liegt im aufgefächerten Zeltdach aus Stoffbahnen, das mit Zugankern an einem Stahlring befestigt ist und auf den umliegenden Gebäuden aufliegt. Es soll das Wahrzeichen Japans, den heiligen Berg Fujisan, symbolisieren.

Berlin Kurztrip Hauptstadt Potsdamer Platz Sony Center

Hier lassen wir gerne gemütlich die vielen Eindrücke des Tages sacken.

 

Abschied

 

Berlin Kurztrip Hauptstadt

Leider vergehen – wie immer, wenn etwas besonders schön ist – die Tage viel zu schnell und es wurde Zeit Abschied zu nehmen. Auf unserem Kurztrip haben wir längst nicht alle Ziele besuchen können, die sich lohnen, aber wenigstens einem Teil konnten wir einen kleinen Besuch abstatten.

Berlin ist eine so wahnsinnig facettenreiche und faszinierende Stadt, in der Freude und Leid allerdings sehr dicht beieinander liegen. Armut und Elend auf den Straßen sind leider genauso wie all die schönen Eindrücke ständiger Begleiter.

Ich bin dankbar – dankbar dafür, dass ich diese unvergessliche Zeit mit meinen Lieben erleben durfte und dankbar dafür, dass es meiner Familie und mir gut geht.

Nach einer Rückfahrt ohne große Zwischenfälle, aber mit einigen Verspätungen – typisch Bahn eben – sind wir wieder in unsere Heimat in unser kleines, aber feines Leben  zurückgekehrt.

Berlin ist für mich immer wieder eine Reise wert. Wie seht Ihr das?

Herzliche Grüße –

Eure

Unterschrift

Familienmensch, Quasselstrippe, DramaQueen, Lachtaube und Genießerin! Ich stehe mitten im Leben, nehme mich selbst nicht zu ernst und finde, mit einer gesunden Portion Humor lebt es sich einfach besser. Das Leben ist farbenfroh und es gibt so viel Interessantes, über das es sich zu schreiben lohnt.

20 Kommentare

    • Servus Jenny,

      macht doch nix, was nicht ist, kann ja noch werden. Würde dir bestimmt gefallen! Es gibt noch so viele Orte, die ich entdecken möchte. Alles zu seiner Zeit! 😀

      Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße –

  1. Tolle Impressionen! Ich war erst einmal in Berlin, habe mich dort aber auch sehr wohl gefühlt. Die Lichter schauen wirklich fantastisch aus. 🙂
    LG Ellen

    • Huhu Ellen,

      Dankeschön! 😀

      Die Lichter waren ein Träumchen, das kann man auf Fotos gar nicht so wiedergeben, gerade die beweglichen Bilder nicht. Echt schön! 🙂

      Liebe Grüße zurück und ein schönes und erholsames Wochenende –

    • Moin Annette,

      ja oder? Diese Stadt hat das gewisse Etwas. 😀

      Ihr hättet sicher viel Spaß beim Festival of Lights gehabt und Unmengen an Fotos geschossen. Ich kann mir richtig gut Bernhards leuchtende Augen vorstellen. 😉

      Kommt gut ins Wochenende, liebe Grüße zurück –

  2. Wunderschöne Fotos und Eindrücke. Berlin ist eine Reise wert.Es gibt so viel schönes zu sehen. Wir haben dieses Jahr auch viel erlebt! Schönes Wochenende liebe Grüße Margit.

    • Huhu Margit,

      Dankeschön! Ja, Berlin ist absolut immer wieder eine Reise wert. Freut mich, dass ihr dieses Jahr auch viel erlebt habt. So ein kleiner Tapetenwechsel zwischendurch tut richtig gut. 😀

      Dir und deinen Lieben ebenfalls ein schönes Wochenende, herzliche Grüße zurück –

  3. Wenn ich das Wort Bettwanzen schon lese, kribbelt es mich überall. 😛 Zum Glück habt ihr keine gefunden. tolle Impressionen, vielen Dank dafür. Ich mag Berlin auch sehr gerne, wohne in der Nähe und fahre schon mal öfter hin.
    LG Kerstin

    • Hallo Kerstin,

      iiiih, ja, alleine der Gedanke ist schrecklich! 😛 Zum Glück war alles in Ordnung. Wenn ich in der Nähe von Berlin wohnen würde, wäre ich wohl auch öfter dort. 😀

      Liebe Grüße zurück –

  4. Hallo Tati,
    ich weiß gar nicht, wie lange ich nicht in Berlin war 😀 aber ich weiß, Berlin ist super schön 🙂 was man auch anhand Deiner Bilder sieht ! Vielen Dank für Deinen wunderbaren Bricht 😉
    LG und schönen Sonntag
    Katrin

  5. Hallo Tati,

    ein schöner Bericht über Berlin! Wir fahren auch gerne in die Stadt und gucken uns die Sehenswürdigkeiten an. Der letzte Besuch liegt schon einige Jahre zurück.

    Tolle Eindrücke, die Du mit uns teilst.
    Viele Grüße und eine schöne Restwoche,
    smily

    • Servus,

      Dankeschön! Ja, die Zeit vergeht viel zu schnell und ruckzuck ist so eine Tour schon wieder ein paar Jahre her. 😀

      Ich wünsche dir auch eine schöne Restwoche, viele liebe Grüße zurück –

  6. Hallo liebe Tati!

    Vielen Dank für Deine tollen Eindrücke von Berlin.
    Deine Foto´s sind der Knaller. Vor allen Dingen die vom Festival of Lights.
    Sehr beeindruckend!

    Ich finde, Berlin ist immer eine Reise wert.
    Für das nächste Jahr plane ich einen Wochenendtrip nach Berlin.
    Es gibt immer wieder Neues zu entdecken.

    Herzliche Grüße,
    Natascha

    • Servus Natascha,

      lieben Dank, das freut mich! 😀

      Ja, absolut, finde ich auch. Ich denke, wir werden im nächsten Jahr auch wieder hinfahren. Du hast völlig recht, es gibt immer wieder was Neues zu entdecken. 🙂

      Herzliche Grüße zurück –

  7. Liebe Tati,
    oh ja, das unterschreibe ich sofort, denn ich bin ein großer Berlin-Fan! Die Kombi aus modernem Großstadflair und historischer Beeindruckung flashed mich immer wieder und alle paar Jahre habe ich den Drang, wieder nach Berlin zu fahren. Vor ein paar Jahren war ich auch mal zum Festival of Lights dort, dass war schon beeindruckend.
    Liebe Grüße
    Sunny

    • Huhu Sunny,

      oh wie schön, du hast das Spektakel mit den Lichern auch schon erlebt. Man muss es einfach lieben! Ich war total beeindruckt, einfach wunderschön! 😀

      Du hast recht, die Kombi aus modernem Großstadtflair und historischen Elementen ist großartig und absolut abwechslungsreich.

      Liebe Grüße zurück –

Kommentieren

Bitte hier den Text eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben