Pupa Extreme Cover

Die perfekte Haut, das ist zwar der Traum der meisten, aber nur die wenigsten können von sich behaupten, makellos zu sein. Auch wenn Natürlichkeit “in” ist, fühle ich mich manchmal einfach wohler in meiner Haut, wenn ich ein wenig nachhelfe und vorhandene Makel so gut es geht kaschiere.

Meine Haut ist weit davon entfernt, perfekt zu sein. Als Jugendliche habe ich unter Akne gelitten, die zwar im Laufe des Erwachsenwerdens gewichen ist, aber leider Spuren in Form von Narben, großen Poren und einem allgemein unruhigen Hautbild hinterlassen hat. Ich habe in ganz jungen Jahren sehr darunter gelitten und auch heute – ich habe Euch schon öfter davon berichtet, bin ich alles andere als glücklich damit. Mit Unreinheiten habe ich heute noch zu kämpfen. Ich habe gelernt, damit umzugehen. Für das Selbstbewusstsein ist es in manchen Situationen einfach schöner, gute Produkte zur Hand zu haben, die mir dabei helfen, das Hautbild ruhiger wirken zu lassen.

PUPA Milano bietet für diesen Bereich das interessante Extreme Cover Duo an, das ich mir näher angeschaut habe. Gegründet wurde die Marke im Jahr 1974 in Mailand und hat nach vielen Jahren Kreativität eine abwechslungsreiche Produktpalette zu bieten. Lidschatten, Lippenstifte, Puder und Foundation, Nagellacke, Rouge und Trendkollektionen gehören zum umfangreichen Sortiment von PUPA.

 

PUPA Extreme Cover

Weniger ist mehr

 

Pupa Extreme Cover

Mit solchen Produkten solltet Ihr äußerst sparsam umgehen. Aufgrund der guten Deckkraft reicht bereits eine kleine Menge vollkommen aus, um eine recht große Fläche abzudecken. Es hat eine Weile gedauert, bis ich die richtige Dosierung für mich gefunden habe. Zu viel des Guten wirkt schnell maskenhaft.

 

PUPA Extreme Cover Foundation

 

Pupa Extreme Cover

Die Foundation besitzt eine hohe Deckkraft, duftet angenehm nach zarten Blüten- und Zitrusnoten und ist mit SPF 15 ausgestattet. Sie zeichnet sich durch ein geringes Allergierisiko aus, ist dermatologisch getestet, nicht komedogen, parabenfrei, ölfrei und alkoholfrei.

“Korrigiert und deckt alle Arten von Flecken, Pigmentstörungen und ungleichmäßigen Teint perfekt ab, vollkommen ohne “Masken-Effekt”. Die hoch-pigmentierte Textur ist zart und leicht auf der Haut. Sie lässt sich perfekt einblenden, verstopft nicht die Poren und garantiert einen langen Halt bei einzigartigem Tragekomfort.”

Pupa Extreme Cover

Je glatter die Haut ist, desto besser lässt sich die Foundation “einarbeiten”. Sonst setzt sie sich gerne mal an Hautschüppchen fest und das schaut weniger schön aus. Ein regelmäßiges mildes Peeling wirkt hier Wunder. Eure Haut sollte auch nicht zu trocken sein, sorgt am besten vorher dafür, dass sie gut mit Feuchtigkeit versorgt ist, damit sich das Produkt gleichmäßig und leicht verteilen lässt.


Anwendung: Vor Gebrauch gut schütteln. Durch die hohe Pigmentierung wird nur eine geringe Menge zur Abdeckung des gesamten Gesichts benötigt. Für eine höhere Deckkraft solltet Ihr die Foundation gezielt mit den Fingern einklopfen.

Empfohlen wird, die Foundation in auswärts gerichteten Bewegungen von der Gesichtsmitte aus aufzutragen.

Wichtig! Am Haaransatz gut einblenden und ebenfalls zum Hals hin gut ausstreichen, damit Ihr ein Absetzen der Farbe vermeidet.


 

PUPA Extreme Cover Concealer

 

Pupa Extreme Cover

“Die perfekte Abdeckcreme bei allen Hautunregelmäßigkeiten. Die weiche und zart-schmelzende Creme mit hoher Pigmentierung deckt jede Unebenheit und Farbverschiebungen perfekt ab. Durch feinste Pigmente und pflegende Inhaltsstoffe blendet sich die Creme gleichmäßig ein und setzt sich nicht ab. Für ein makelloses und gleichmäßiges Finish.”

Pupa Extreme Cover

Pupa Extreme Cover

Benutzt Ihr zusätzlich zum Concealer eine Foundation, solltet Ihr zunächst die Foundation auftragen und danach den Concealer benutzen. So benötigt Ihr wesentlich weniger von der Creme, da Ihr beim vorherigen Auftragen einen Großteil entfernen würdet.


Anwendung: Am besten klopft Ihr die Creme mit den Fingerspitzen ein. Wusstet Ihr, dass sich das Produkt viel einfacher mit den Fingern verteilen lässt, weil Eure Körperwärme das Produkt erwärmt? Benutzt zum gleichmäßigen Auftragen gerne einen Pinsel und zum Verblenden die Finger. Am besten eignet sich hierfür der Ringfinger, weil er der schwächste Finger ist und so nicht zu viel Druck auf Eure empfindliche Augenpartie ausgeübt wird.


 

Meine Meinung

 

Pupa Extreme Cover

Links seht Ihr mich ungeschminkt. Rechts habe ich die Foundation benutzt und größere Hautunebenheiten zusätzlich mit dem Concealer “bearbeitet”. Mit ein wenig Übung kann sich das Ergebnis sehen lassen. Auch wenn das Hautbild immer noch weit davon entfernt ist, “perfekt” zu sein, wirkt es wesentlich ruhiger und glatter. Ich bin sehr zufrieden.

Pupa Extreme Cover

An meinem Arm habe ich mit dem Concealer einige Muttermale abgedeckt. Das hat gut geklappt. Ich würde normalerweise nicht auf die Idee kommen, meine Muttermale zu kaschieren, aber als Testobjekt waren sie gut geeignet.

Benutzt habe ich für meinen hellen Hauttyp die Foundation in der Nuance 020 – Fair Beige und den Concealer in der Nuance 002 – Light Beige.


Preise:

PUPA Extreme Cover Foundation 30 ml, in 5 Nuancen erhältlich, 30,75 € UVP

PUPA Extreme Cover Concealer 5 g, in 4 Nuancen erhältlich, 18,75 € UVP


Erhältlich sind die Produkte von PUPA Milano z. B. im Online-Shop Kosmetik Naturelle.

 

Fazit

 

Im Alltag benutze ich ein nicht ganz so stark deckendes Make up, weil es morgens meistens schnell gehen muss und mir das sorgfältige Verblenden dann einfach zu lange dauert. Wenn’s zu besonderen Anlässen mal stärker decken soll, kommt das Extreme Cover Duo von PUPA zum Einsatz. Hier ist es wichtig, die Produkte sparsam zu verwenden, gleichmäßig zu verteilen und sorgsam zu verblenden, um ein gutes und ebenmäßiges Ergebnis zu erzielen. Es werden nicht alle Makel komplett verdeckt und auch die großen Poren werden nicht gänzlich versteckt, das finde ich aber absolut in Ordnung. Sonst würde das Gesicht schnell maskenhaft und unnatürlich wirken. Wer es noch stärker deckend haben möchte, sollte vielleicht auf Camouflage-Produkte zurückgreifen. Mit der Haltbarkeit bin ich zufrieden. Lediglich bei starkem Transpirieren setzt sich die Foundation schon mal gerne in den Gesichtsfältchen ab. Ansonsten kommt meine zickige Mischhaut prima mit den Produkten zurecht und ich fühle mich wohl in meiner Haut.

Ich empfehle Foundation und Concealer gerne weiter.

Seid Ihr mit Eurer Haut zufrieden? Habt Ihr bereits Erfahrungen mit der Marke PUPA gesammelt?

Herzliche Grüße –

Eure

Unterschrift

Dieser Beitrag wurde in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Blogger Club/PUPA (Produktsponsoring) verfasst.

Familienmensch, Mama², Quasselstrippe, DramaQueen, Lachtaube, Träumerin und Genießerin. Ich stehe mitten im Leben, nehme mich selbst nicht zu ernst und finde, mit einer gesunden Portion Humor lebt es sich einfach besser. Das Leben ist farbenfroh und es gibt so viel Interessantes, über das es sich zu schreiben lohnt.

17 Kommentare

  1. Liebe Tati,
    ich finde es ganz toll, dass du deinen Lesern die Bilder von deiner Haut zeigst. Die meisten würden sich so nicht zeigen. Ich selbst habe auch keine besonders schöne Haut. Wer ist schon perfekt? Die Produkte klingen vielversprechend. Ich kannte sie bisehr noch nicht.
    LG Ellen

    • Hallo Ellen,

      ich habe mich früher oft genug in mein Schneckenhaus zurückgezogen und möchte einfach zeigen, dass man sich für seine Makel nicht schämen muss. Schließlich hat sich keiner selbst gemacht. Und stimmt, wer ist schon perfekt?! 🙂

      Liebe Grüße zurück –

  2. Hi liebe Tati.

    Ich habe schon so oft Fotos von dir gesehen und du hast immer perfekt ausgesehen. Jetzt kenne ich den Trick 😊.
    Im Moment würde ich eine tüchtige Portion Pupa brauchen. Meine Haut hätte es dringend nötig.
    Es ist ja albern, aber ich möchte unterm Tannenbaum nicht wie ein Bratapfel aussehen.

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Weihnachtsfest wünscht dir deine
    Sabine

    • Huhu du Liebe,

      Fotos sind ein williges Medium, schnell mal einen Filter drüber gelegt und “schwups” schaut man glatt und makellos aus. So gut bekommt das selbst PUPA nicht hin. 😉 Wer mag schon von sich ein Profilbild, wo man jeden Makel sieht? Irgendwie ist das schon Schummelei, wenn man ehrlich ist, aber hey, die Stars und Sternchen machen’s einem vor. Wenn die stundenlang in der Maske sitzen, schauen die auch ganz anders aus als ohne Schminke und/oder Filter. 😛 Das soll jetzt nicht heißen, dass ich in “natura” komplett anders ausschaue, aber ja, ich gebe schon zu, auch mal nen Filter zu benutzen, zumindest bei den Nahaufnahmen. 🙂

      Und nein, du siehst ganz bestimmt nicht aus wie ein Bratapfel! 😉 Du bist mir eine! ❤

      Vielen Dank, ich wünsche dir ebenso ein wundervolles Weihnachtsfest, herzliche Grüße zurück –

  3. Liebe Tati,
    der Concealer denckt ja wirklich toll und auch die Foundation finde ich auf deiner Haut überzeugend gut egalisierend.
    Pupa Produkte kenne ich bisher noch nicht.
    Herzliche Grüße
    und ein gesegnetes Weihnachtsfest wünsche ich Dir!
    Annette

    • Moinsen Annette,

      ja, das stimmt. Ich finde den “Effekt” auch richtig prima. Allerdings bleibt das wirklich besonderen Ereignissen vorbehalten, das ist mir einfach zu viel Arbeit für mal eben zwischendurch. Du hast sicherlich die nötige Routine für sowas, du bist ja vom Fach, bei mir dauert’s schon eine ganze Weile. 🙂

      Vielen lieben Dank, ich wünsche dir auch ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest!

      Weihnachtliche Grüße –

    • Huhu Katrin,

      ganz kaschiert bekommt man die Unebenheiten nicht, aber ich bin sehr zufrieden. 🙂

      Lieben Dank, dir ebenso einen schönen 4. Advent und herzliche Grüße zurück –

Kommentieren

Bitte hier den Text eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben