Mokey Schlüsselorganizer

MOKEY steht für „More than a key“ und ist ein gut durchdachtes Helferchen, wenn es darum geht, Ordnung ins Schlüsselchaos zu bringen.

Ich gestehe – ich gehöre zu den „Schlüssel-Klimperern“. Je mehr es klimpert und klappert, desto besser. Mädchen halt! Dies allerdings sehr zum Leidwesen meines Gatten, der jedes Mal die Krise kriegt, wenn er meinen Schlüsselbund braucht. Für ihn gilt – je geordneter  und sortierter desto besser.

Mokey Schlüsselorganizer
So schaut’s bei mir aus.

Als ich ihm MOKEY präsentierte, war er sofort Feuer & Flamme und auch meine beiden Jungs waren begeistert. Bei dem MOKEY Schlüsselhalter handelt es sich um eine Art Schweizer Taschenmesser, nur dass es hier um Schlüssel geht.

 

MOKEY ~ Schlüsselorganizer

 

Mokey Schlüsselorganizer

Über MOKEY

MOKEY hat sich auf Produktdesign mit Funktion spezialisiert. Der MOKEY Organizer ist das Ergebnis kreativer und funktioneller Arbeit. Die Produkte sind ausschließlich „Made in Germany“. So steht der hohe Qualitätsanspruch an vorderster Stelle. Das Unternehmen legt dabei großen Wert auf regionale und soziale Zusammenarbeit. Das Unternehmen kooperiert mit den Behindertenwerkstätten Kirchheim/Teck, die den Zusammenbau und die Verpackung der Produkte übernommen haben. 

(Quelle: MOKEY Homepage)

Mokey Schlüsselorganizer

Der Organizer selbst ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich und aus Aluminium gefertigt. Außerdem ist er in einer schwarz-grauen Carbon-Ausführung zu haben. Ihr stellt Euch mit dem Konfigurator Euren MOKEY so zusammen, wie Ihr ihn am liebsten haben wollt. Er ist ab 26,95 € erhältlich – Basismodell für 2 – 4 Schlüssel. Der Shop ist übersichtlich gestaltet, das Konfigurieren unkompliziert und einfach.

Als Zubehör erhaltet Ihr z. B. einen USB-Stick in Schlüsselform, Flaschenöffner, Einkaufswagenchip, Schraubendreher und noch vieles mehr. Erweiterungssets für das Einbauen weiterer Schlüssel sind ebenfalls als Zubehör erhältlich, falls Ihr merken solltet, dass Ihr Euer Exemplar aufrüsten möchtet.

Die Lieferung erfolgt innerhalb der EU versandkostenfrei.

 

Bastelstunde 

 

Mokey Schlüsselorganizer

Wirkt vielleicht auf den ersten Blick etwas kompliziert, ist es aber überhaupt nicht. Für den Zusammenbau benötigt Ihr lediglich eine Cent-Münze, mit der Ihr die Schrauben löst.

Mokey Schlüsselorganizer

Mein 14jähriger Sohn hat sich sofort die Carbon-Ausführung geschnappt und losgelegt. Ihm hat das Schrauben und der Zusammenbau sichtlich Spaß gemacht. „Papa“ durfte nur assistieren. Der Reihe nach wird alles aufeinandergesteckt und jeweils mit einer kleinen Unterlegscheibe versehen. Zum Schluss wird der Organizer mit dem Centstück wieder zusammengeschraubt – fertig. Die blaue Variante hat mein Gatte später für sich selbst zusammengebaut und ist sehr zufrieden.

Mokey Schlüsselorganizer

Je weniger Zubehör Ihr verbaut, umso platzsparender bleibt der MOKEY. Aber selbst mit allerhand Zubehör – wie hier zu sehen – wirkt alles noch sortiert und schmal. Durch das leichte Material des Organizers liegt er gut in der Hand und ist nicht schwer.

Mokey Schlüsselorganizer

Mokey Schlüsselorganizer
Erinnert tatsächlich an ein Schweizer Taschenmesser

Es gibt allerdings Schlüssel, die lassen sich aufgrund ihrer Größe – z. B. Autoschlüssel – oder Ihrer Beschaffenheit nicht unterbringen. Hierfür ist die Edelstahl-Lasche, die jeder MOKEY mitbringt, gedacht. Fehlt nur noch ein Metallring, um den Schlüssel daran zu befestigen. Den hat wahrscheinlich jeder zu Hause herumliegen. Falls nicht, lässt er sich als Zubehörteil direkt mitbestellen.

Mokey Schlüsselorganizer

Bezahlen könnt Ihr im Shop per PayPal, Vorkasse/Überweisung, Sofortüberweisung, VISA, MasterCard oder Nachnahme.

Fazit

Wer Ordnung in sein Schlüsselchaos bringen möchte, wird MOKEY lieben. Der gut durchdachte Organizer ist zwar nicht ganz günstig, dafür überzeugen aber Konzept und Qualität „Made in Germany“.

Außerdem finde ich es richtig klasse, dass das Unternehmen mit einer Behindertenwerkstatt kooperiert.

Der MOKEY ist eine prima Geschenkidee für Schlüssel-Klimper-Gegner und alle, die es werden wollen.

Herzliche Grüße –

Eure

Unterschrift

 

 

Hinweis Werbung

18 KOMMENTARE

  1. Ich bin ein Klimpererin und das möchte ich auch nicht missen. 🙂
    Alleine das Auseinanderpuzzeln der Schlüssel wär für mich schon nervig aber wer da auch Ordnung haben will, der ist mit dem Design sicher gut bedient.
    Bei meinem Schatz weiß ich schon wenn er klimpert, dass es sein Schlüssel ist. 😉
    Das Schaf ist niedlich. 🙂
    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht dir Claudia

    • Huhu Claudia,

      aha, noch nen Schlüsselklimperer. 😉 Ich denke auch, ist alles Geschmackssache. Bei mir darf es ruhig baumeln und klirren, meinem „Männlein“ dagegen ist das ein Dorn im Auge. Witzig, wenn du am Klimpern erkennen kannst, wenn’s dein Schatz ist. Wäre was für Wetten dass gewesen. 😀

      Oja, das ist Shirley von „Shaun das Schaf“, das ist das dickste Schaf, Ähnlichkeiten sind rein zufällig *gg*. Ist allerdings schon ein wenig abgewetzt. 😉

      Lieben Dank, dir ebenso eine schöne Woche, herzliche Grüße zurück –

  2. Huhu Tati, der ist ja super! Den werde ich meinen Mann zeigen! Und an meinem Schlüssel ist das schwarze NICI Schaf mit dran!! Das finde ich erstaunlich, dass wir Frauen mehr Klimperzeugs brauchen!! Hab einen schönen Tag!! Sehr toller Post!! Herzliche Grüße Impy

    • Huhu Impy,

      haha, wie süß, ich wusste doch, dass wir Seelenverwandte sind! 😀

      Ich denke, das wurde dem weiblichen Geschlecht einfach mit in die Wiege gelegt. 😉

      Herzliche Grüße zurück –

  3. Tolle Idee! So etwas habe ich bisher noch nie gesehen und ich finde es immer faszinierend, wenn sich jemand mal etwas ganz neues Sinnvolles ausdenkt, was es vorher so noch nicht gegeben hat.

    Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent
    Anja

Kommentieren

Bitte hier den Text eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben