Emsa Landhaus

Vor kurzem ist ein Vogelhaus aus der EMSA Landhaus Reihe bei uns eingezogen und ich habe zu diesem Zeitpunkt nicht ahnen können, dass sich hieraus eine regelrechte Mission entwickeln würde.

Das ganzjährige Füttern von Vögeln ist umstritten. Früher habe ich unsere gefiederten Freunde ausschließlich im Winter gefüttert. Das hat sich schlagartig geändert, nachdem bei uns unter dem Dach regelmäßig Spatzen nisten. Sie waren eine Zeitlang so gut wie ausgestorben und ich freue mich, dass die kleinen vorwitzigen Racker wieder so zahlreich vertreten sind. Außerdem besuchen uns regelmäßig akrobatische Meischen und zarte  Rotkehlchen.

Wir haben das Glück, neben einem großen Garten auch einen großen Balkon zu haben. So tummelt sich allerhand Getier bei uns und ich liebe es.

Sogar auf dem Balkon bieten wir Futterstellen an. Bisher diente ein Vogehaus aus Holz als Futterquelle. Jetzt hat es Konkurrenz in Form des modernen EMSA Vogelhäuschens bekommen.

 

EMSA Landhaus ~ Vogelhäuschen

 

Emsa Landhaus

Gefertigt ist das Vogelhaus aus widerstandsfähigem Kunststoff/Polypropylen, das UV-beständig und frostfest ist. Das klarsichtige Silo sorgt für eine leichte Füllstandskontrolle. Mit seinen Maßen 15 x 10 x 24 cm nimmt das Häuschen nicht viel Raum ein und ist auch für Standorte mit wenig Platz ideal. Geeignet ist es für alle Kleinvögel.

Mit der integrierten Schlaufe lässt sich das Vogel-Futtersilo aufhängen oder dank des Hakenloches im Giebel an der Hauswand befestigen.

Emsa Landhaus

Mit der optional erhältlichen Geländerhalterung lässt sich das Häuschen bequem und flexibel an Geländern befestigen. Außerdem gibt es als weiteres Zubehör noch eine Stabhalterung, mit dem Ihr das Häuschen fixieren könnt.

Erhältlich ist es in den Farben Grün, Dunkelgrün, Granit, Weiß-Granit und Altblau. Ich habe mich für die blaue Variante entschieden.

Preislich liegt das EMSA Landhaus Futter-Silo bei ca. 15 Euro, die Halterungen jeweils für ca. 5 €, je nach Angebot.

 

Die Handhabung

 

Emsa Landhaus

Mit ein paar Handgriffen lässt sich das Vogelhaus auseinanderbauen, so dass es sich leicht befüllen, aber auch genauso gut reinigen lässt.

Emsa Landhaus

Durch die große Öffnung im Dach lässt sich das Futter ohne Mühe einfüllen.

Emsa Landhaus

 

Das Anbringen

 

Emsa Landhaus

Ich habe mich dazu entschlossen, die neue Futterquelle am Geländer des Balkons anzubringen. Ich finde, dass die Halterung richtig niedlich aussieht mit ihrem Blümchen-Drehverschluss. Irgendwie schade, dass man es nicht mehr sehen kann, sobald das Häuschen aufgesetzt ist. Durch den Klettverschluss lässt es sich fast an alle Größen anpassen. Durch einen flexiblen Gummieinsatz wird das Geländer geschont.

Emsa Landhaus

Emsa Landhaus

Das Gehäuse sitzt fest auf dem Geländer.

Emsa Landhaus

Das Silo wird in das Gehäuse geschoben, der „Landeplatz“ für die Vögelchen runtergeklappt, fertig.

Weitere Infos zum Vogelhaus findet Ihr auf der EMSA Homepage*.

 

Vögel sind halt auch Gewohnheitstiere

 

Unser Holzhäuschen hatte ich erst einmal verbannt, wollte ich doch keine Ablenkung. Die Piepmätze sollten sich voll und ganz auf die neue Futterstelle konzentrieren.

In meinem Kopf formten sich wundervolle Bilder. Ich auf der Lauer – mit meiner Kamera bewaffnet auf Vogelfoto-Jagd. Ich stellte mir vor, wie Scharen von Vögeln sich an dem Häuschen zu schaffen machten, begeistert von dem neuen modernen Haus.

Pustekuchen! Es tat sich erst einmal nichts. Das Wetter machte es nicht besser. Regen, Sturm, kein Vögelchen in Sicht. Als sich nach zwei Wochen immer noch nichts tat, habe ich beschlossen, unser altes Häuschen wieder hinzustellen, das EMSA Vogelhäuschen habe ich zum Locken direkt daneben angebracht. Die Schlaufe zum Aufhängen habe ich entfernt, da sie bei der Befestigung auf dem Geländer nicht genutzt wird.

Und siehe da, nach einigen Tagen und unerträglicher Ungeduld meinerseits regte sich endlich wieder etwas. Zuerst im alten Vogelhaus und nach vorsichtigem Erkunden auch im neuen Landheim.

Emsa Landhaus

Kaum zu glauben, aber Vögel sind eben auch nur Gewohnheitstiere.

Die Meisen haben es den anderen Flattermännern vorgemacht. Mittlerweile tummeln sich zum Glück in beiden Häuschen die kleinen possierlichen Tierchen. Ich lasse jetzt einfach beide Futterquellen stehen. So gibt es keinen Streit.

Ich kann es kaum erwarten, wenn die flügge gewordenen Spatzenkinder unseren Balkon belagern, für ausreichend Futter ist ja nun gesorgt!

Fazit

Das EMSA Landhaus Vogelhaus ist – wie ich es von EMSA gewohnt bin – von solider und guter Qualität – Made in Germany.

Für kleine Vögel ist es ideal. Größere Vögel, wie z. B. Tauben oder Elstern, kommen zum Glück durch die schlanke Bauweise nicht an das Futter heran.

Däumchen hoch!

Füttert Ihr das ganze Jahr oder nur im Winter? Was habt Ihr für ein Vogelhäuschen und wie gefällt Euch das von EMSA?

Federleichte Grüße –

Eure

Unterschrift

Kennzeichnung Werbung

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

24 KOMMENTARE

    • Huhu Margit,

      ich bringe es einfach nicht über’s Herz, die kleinen Schnuffis sitzen dann auf dem Balkon und suchen. Ich weiß, sie finden genug um die Jahreszeit, aber viele befürworten das Füttern von Wildvögeln auch zur wärmeren Jahreszeit. Also dann! 😀

      Liebe Grüße zurück –

  1. ach schön 🙂 ich spiele auch mit dem Gedanken, ein Häuschen aufzustellen, habe mich erst mal mit Meisenringen „vorgetastet“

    Liebe Grüße

    • Huhu Hasi,

      total putzig, ich liebe es, wenn die kleinen Racker dick aufgeplustert auf der Brüstung sitzen und sich wohl fühlen. 🙂

      Ihr habt doch jetzt auch Platz für ein hübsches Häuschen. Es gibt sooo viele schöne Vogelhäuser. 😀

      Liebe Grüße zurück –

    • Huhu Jenny,

      mwahahahaha, sorry, ist ja nicht lustig, aber ich musste gerade trotzdem voll lachen. Ich kenne deinen Ärger, auf der Arbeit steht mein Auto oft unter einem Baum und die Farbe schwarz scheint sie wohl magisch anzuziehen. Vor allem ärgere ich mich, wenn’s große Vögel sind, die mein Auto für ihr Geschäft benutzen. Das geht immer so schlecht wieder ab. 😉

      Herzliche Grüße zurück –

  2. Hallo Tati,

    das Häuschen ist voll niedlich und die Meise darin auch. Ich stelle mir gerade vor, wie du auf der Lauer gelegen hast. Da hätte ich gerne Mäuschen gespielt. 🙂

    Liebe Grüße Kerstin

  3. Das sieht super hübsch aus Tati, ich hab auch grade wieder neue Sachen aufgehangen. Genau, die Meisen sind echt clever und haben’s immer zuerst raus. Hier hat gerade eine dicke Amsel gelernt, wie sie in das winzige Vogelhaus reinklettern kann. Auch einfach den Meisjen abgeschaut.
    Dein Haus ist klasse, schön dass der Vorrat einfach nach unten nachrutscht.
    Ganz liebe Grüße
    Deine Marioni

    • Huhu Schnuffi,

      stimmt, die Amseln und Drosseln habe ich ganz vergessen. Die mag ich auch. Allerdings fressen die gerne so komische Beeren und die wiederum hinterlassen dann unschöne Häufchen, wenn sie ihr Geschäft verrichten. Ist manchmal richtig schwer wegzubekommen. Ins große Vogelhäuschen quetschen sie sich auch rein, ins kleine passen sie nicht, hehehe. 😉 🙂

      Ein schönes Wochenende und viele liebe Grüße zurück –

  4. Ja, wir haben auch ein kleines Vogelhäuschen im Garten, das ist aber leider nicht so gut besucht.
    Toll dass die kleinen Piepmätze bei Dir gleich die Qual der Wahl haben.
    Liebe Grüße
    Sassi

    • Huhu Sassi,

      die haben sie wohl, die Qual der Wahl. 😉 Och, das ist aber schade. Vielleicht ändert sich das ja bald bei euch, ich habe es gerne, wenn die kleinen Federkerlchen hier rumflattern. 🙂

      Komm gut ins Wochenende – liebe Grüße zurück –

  5. Hallo Tati,

    normal füttern wir das ganze Jahr, aber durch unserem Umzug, kennen uns die Piepser noch nicht und so müssen wir halt noch etwas Geduld haben, aber in der alten Wohnung hatten wir sehr viele Besucher 🙂 Mein Bericht kommt auch noch 😛 …

    LG und schönen Abend
    Katrin

    • Huhu Katrin,

      och die kleinen Schnuffelchen kommen bestimmt bald wieder zu euch, die merken schnell, wenn’s jemand gut mit ihnen meint! 🙂

      Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche –

    • Huhu Romy,

      das war gar nicht so einfach, deshalb ist die Qualität auch nicht der Burner, aber egal, ich habe ein Meischen erwischt. 😉 😀

      Liebe Grüße zurück –

  6. Liebe Tati,
    das ist ein wirklich hübsches Vogelhaus das ihr da habt. Wir haben es auch, nur in der Farbe grün. Leider war es nicht so einfach es bei uns am Balkon zu befestigen da die Halterung die dabei war leider nicht für das Regenrohr geeignet ist und wir keinen klassischen Balkon haben bzw. Balkongeländer.

    • Huhu Marie,

      grün finde ich auch hübsch. Oh, das ist natürlich schade, wenn’s nicht richtig hält. Ich hoffe, ihr habt eine Lösung gefunden. Ich schaue auf jeden Fall noch bei dir vorbei.

      Eine schöne Restwoche und herzliche Grüße –

  7. Hi Tati, das Vogelhäuschen ist ja sowas von süß wer da als Piepmatz nicht vorbei kommt ist selbst Schuld. Wir haben leider keinen Platz (kein Balkon o.ä.) daher wäre dies bei uns schwierig – ich finde es aber schön das du die Kleinen fütterst. Ist ja auch eine Bereicherung für dich/euch Spatz und Co. dann zu sehen. Liebe Grüße, Madlen

    • Huhu Madlen,

      du sagst es. Es ist einfach zu niedlich, wenn die kleinen Matzis rumflattern, fressen und sich wohl fühlen. Vor allem, wenn die Jungen flügge werden, ist’s total niedlich, dann haben wir eine regelrechte „Invasion“ bei uns. 🙂

      Liebe Donnerstagsgrüße –

  8. Hallo Tati,
    das EMSA Vogelhäuschen gefällt mir gut. Klasse, dass die Vögel sich daran gewöhnt haben und Euch nun wieder besuchen kommen. Da hast Du ganz schön auf der Lauer gelegen, hat sich aber gelohnt, wie man auf dem Foto sehen kann.

    Bei uns bauen die Vögel gerade ein Nest im Vogelhäuschen, das ist so nett anzusehen und zu beobachten. Das finden wir jedes Jahr aufs Neue klasse.
    Liebe Grüße
    smily

    • Hey Smily,

      oh, wie süß ist das denn? Im Vogelhäuschen ein Nest, da haben sie sich aber einen ganz speziellen Platz ausgesucht was? 😀

      Ich beobachte die kleinen Schnuffels auch immer wieder gerne. Zu putzig. 😀

      Liebe Grüße zurück –

  9. Hallo Tati,

    du hast ja dieses tolle Vogelhäuschen von Emsa. Es sieht einfach phantastisch aus und ist wirklich praktisch und gut durchdacht. Aber es scheint auch so, dass ihr richtige Liebhaber dieser kleinen Piepmätze seid und noch mehr solcher Häuschen für sie habt.

    Liebe Grüße und viel Freude beim Beobachten

    deine Sabine

    • Huhu Sabine,

      wir lieben die kleinen Flattermänner sehr. Momentan haben wir allerdings auch unerwünschten Besuch in Form von Tauben und Elstern. So habe ich den Standort verändert und jetzt hängt das Häuschen an einem sicheren Platz, so dass wirklich nur die kleinen Vögelchen ans Futter herankommen. Im großen Häuschen füttere ich zurzeit nicht mehr. Langweilig wird es so bestimmt nicht! 😉 🙂

      Viele liebe Grüße zurück –

Kommentieren

Bitte hier den Text eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben