Alcatel Shine Lite

Modern, in edler Glas-/Metalloptik und mit zahlreichen praktischen Features ausgestattet, so präsentiert sich das Alcatel SHINE LITE Smartphone.

Könnt Ihr Euch noch an Euer erstes Smartphone erinnern? Ich weiß noch ganz genau, wie ich es damals staunend in den Händen hielt. Heute ist ein Smartphone fester Bestandteil des Alltages und kaum noch wegzudenken. Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass ich süchtig danach bin. Mal eben ein Blick auf  Facebook, ein Foto auf Instagram posten oder eine Nachricht per WhatsApp schreiben.

Die Technik entwickelt sich stetig weiter und es gibt mittlerweile für relativ wenig Geld gute Smartphones. Das beweist das SHINE LITE Smartphone von Alcatel.

 

Alcatel SHINE LITE

 

Alcatel Shine Lite

Durch das Zusammenspiel von Glas und Metall wurde das SHINE LITE neu definiert. Das abgerundete Glas umschließt den Metallkörper auf beiden Seiten und gewährleistet so die Griffigkeit. Der Metalleinsatz glänzt elegant und edel.

Erhältlich ist das Smartphone in den Farben Prime Black, Satin Gold und Pure White. Ich stelle es Euch in der Nuance Satin Gold vor. Ihr werdet feststellen, dass es sich hierbei nicht um einen auffälligen Goldton handelt, sondern um ein dezentes Gold, das ich eher als Platingold einstufen würde.

Im Lieferumfang enthalten ist das Alcatel SHINE LITE, 5 V Ladegerät, micro-USB Kabel, WH15+ Headset und eine Anleitung. Für den Gebrauch des Smartphones benötigt Ihr eine Nano-SIM-Karte.

Facts:

12,7 cm (5 Zoll) Farbdisplay

13 MP Kamera mit Autofokus und 5 MP Frontkamera mit Frontblitz

Quad-Core Prozessor

Android-Version 6.0 – Marshmallow vorinstalliert

Bluetooth 4.2

LTE

16 GB Speicher, erweiterbar auf bis zu 128 GB durch microSD

Individuell konfigurierbarer Fingerprintsensor

Display 1.280 x 720 Pixel

Fettabweisende Beschichtung gegen Fingerabdrücke

Soundsystem mit Dual-Mikrofon-Rauschunterdrückung und HD Voice Sound

Akku Kapazität 2460 mAh

Alcatel Shine Lite

Preislich liegt das Phone im Alcatel-Shop zurzeit bei 199,99 €, ich habe es bei anderen Anbietern aber auch schon günstiger entdeckt.

 

Das Einrichten

 

Alcatel Shine Lite

Mein technikaffiner 13-jähriger Sohn durfte mit Stolz geschwellter Brust mithelfen und hat seine Aufgabe mit Bravour gemeistert. Das Smartphone wird mit einem etwa 3/4 vollen Akku geliefert. Wir haben es erst einmal auf Ladung gesetzt, um den Akku vollständig zu laden. Das Einrichten ist nicht schwer. Ihr werdet vom SHINE LITE Schritt für Schritt durch den Vorgang geführt.

Wir haben direkt die Möglichkeit genutzt, den 16 GB Speicher mit einer microSD-Karte zu erweitern. Der Fingerabdruck-Sensor wurde als besonders cooles Gadget befunden. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr es so einrichten, dass Ihr mit verschiedenen Fingern verschiedene Anwendungen öffnet und das sogar aus dem Standby-Modus heraus.

Alcatel Shine Lite

Oben seht Ihr den Fingerabdruck-Sensor, der sich auf der Rückseite des SHINE LITE befindet. Die Position des Sensors ist gut durchdacht. So kann ich das Feld ohne Umstände bedienen, während ich das Handy in der Hand halte. Das Smartphone ist schlank und liegt bequem in der Hand.

Alcatel Shine Lite

Das ist der Part, den ich besonders liebe – sich alles nach den eigenen Wünschen einzurichten. Viele Apps sind beim Alcatel SHINE LITE schon vorinstalliert, wie diverse Socia-Media Anwendungen, Youtube oder die SwiftKey-Tastatur, die ich wegen der großen Smiley-Auswahl gerne benutze, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Die Gestaltung ist ganz leicht durchführbar. Farben und Kontraste des Displays sind gut.

Alcatel Shine Lite

Ihr könnt aus diversen Hintergrundbildern und Live-Hintergründen wählen und Euch den Startbildschirm durch leichtes Bewegen und Austauschen der Apps individuell gestalten. Es besteht natürlich darüber hinaus die Möglichkeit, Euch Eure eigenen Sounds oder Bilder mit dem beigefügten Datenkabel von anderen Datenträgern auf das Handy zu überspielen. Außerdem ganz wichtig für meinen Blog und mich – das Internet. Ohne wäre ich aufgeschmissen! Vorinstallierter Browser ist hier Chrome. Im Playstore stehen außerdem zahlreiche Apps für alle möglichen Themenbereiche zur Verfügung.

 

Die Kamera

 

Alcatel Shine Lite

Ein weiteres Highlight ist sicherlich die Alcatel SHINE LITE Selfie-Funktion. Nicht nur die Außenkamera, sondern auch die Innenkamera verfügt über ein Blitzlicht, damit die Selfies im guten Licht dastehen. Hat die Kamera Euer Gesicht erfasst und Ihr zeigt ihr das V-Zeichen, zählt ein Countdown von 3 bis 0 herunter und zack ist Euer Selfie im Kasten. Durch einfaches Tippen auf den Bildschirm löst Ihr ebenfalls die Kamera aus. Mit der innovativen Funktion “Face Show” erhaltet Ihr ein schickes Selfiealbum.

Die Außenkamera sorgt für naturgetreue Aufnahmen. Dank des Dual-Tone Blitzes wirken die Fotos realistisch und werden sogar bei etwas schlechterer Beleuchtung noch recht scharf. Ab einem gewissen Dunkelheitsgrad werden die Fotos dann allerdings grobkörnig.

 

Praktisches Goodie

 

Alcatel Shine Lite

Nirgendwo im Lieferumfang aufgeführt, aber trotzdem enthalten ist diese praktische transparente Silikonschutzhülle für das SHINE LITE. Ich habe bei meinen bisherigen Smartphones immer eine solche Hülle benutzt, da sie das Smartphone vor Stößen schützt und dabei die Optik nicht zerstört.

Weitere Infos über Alcatel und das SHINE LITE findet Ihr hier*.

Einen weiteren Beitrag zum SHINE LITE findet Ihr bei Be-my-Life. Schaut gerne dort vorbei.

 

Fazit

 

Alcatel Shine Lite

Mit dem Alcatel SHINE LITE erhaltet Ihr ein modernes, stylisches und solides Smartphone mit zahlreichen Features zum Wohlfühlen. Das Preis-Leistungsverhältnis halte ich für fair. Wer ein qualitativ hochwertiges Smartphone in dieser Preisklasse sucht, wird hier fündig.

Mir gefällt die Farbe Satin Gold ausgesprochen gut. Selbst meine Jungs und mein Gatte, die sonst nicht gerade Goldtypen sind, halten die Farbe für gelungen und trendy. Wer sich mit der Farbe nicht anfreunden mag, kann sich für die klassischeren Farbvarianten schwarz und weiß entscheiden.

Die Handhabung ist leicht und habt Ihr Euch in Ruhe mit dem Smartphone beschäftigt, findet Ihr Euch schnell und gut mit allem zurecht. Der Fingerabdruck-Sensor und die Selfie-Funktion sind hip und machen Spaß. Eine klasse Idee ist auch der Blitz für die Innenkamera. Die Außenkamera macht bei günstigen Lichtverhältnissen gute Fotos. Eine Profikamera dürft Ihr allerdings nicht erwarten, aber ich denke, das liegt bei dem Preis auf der Hand.

Auch wenn das Telefonieren bei den ganzen technischen Spielereien der Smartphones irgendwie in den Hintergrund tritt, sei erwähnt, dass dies in guter Sprachqualität möglich ist.

Mit der Akkuleistung bin ich zufrieden. Bei häufiger Nutzung hält der Akku einen Tag, bei sparsamerem Gebrauch etwas länger. Ich ziehe das Gerät meist morgens ab und und setze es abends wieder auf Ladung.

Der Kopfhörer ist zwar kein großes Klangwunder, aber keinesfalls schlecht. Der Sound ist hell und klar. Ich persönlich mag es, wenn ich mehr Bässe höre.  Aber das ist Geschmackssache.

Mit dem Alcatel SHINE LITE ist ein “glanzvoller” Auftritt sicher, selbst im Kino.

Alcatel Shine Lite

Däumchen hoch für das smarte Phone!

Habt Ihr schon einmal ein Smartphone von Alcatel besessen? Wie gefällt Euch das SHINE LITE? Wäre es etwas für Euch?

Herzliche Grüße –

Eure

Unterschrift

Kennzeichnung Werbung

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Blogger Circle und Alcatel für die Möglichkeit, das Smartphone zu testen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Familienmensch, Mama², Quasselstrippe, DramaQueen, Lachtaube, Träumerin und Genießerin. Ich stehe mitten im Leben, nehme mich selbst nicht zu ernst und finde, mit einer gesunden Portion Humor lebt es sich einfach besser. Das Leben ist farbenfroh und es gibt so viel Interessantes, über das es sich zu schreiben lohnt.

24 Kommentare

  1. Hallo Tati,
    da hast du aber ein schickes Smartphone getestet. Schaut super aus. Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Nächstes Jahr wollte ich mich nach einem neuen umschauen. Diese Preisklasse schwebt mir vor, alles andere wäre mir zu teuer.
    Liebe Grüße Ellen

    • Hey Ellen,

      sehr gerne. Schau dich am besten nächstes Jahr in Ruhe um. Vielleicht kannst du’s dir auch irgendwo in “echt” anschauen. 🙂

      Liebe Grüße zurück –

  2. Huhuu liebe TaTi,
    ach ist das hier schön winterlich! Wenn es draußen schon nicht schneit, dann wenigstens auf dem Blog, was? 😉
    Also mein erstes Handy überhaupt war ein Alcatel, und zwar das One touch easy db. Lang ist’s her…:D Dieses schicke Smartphone hier gefällt mir sehr, vor allem der große Bildschirm kann bei mir punkten. Und eine 13 MP Kamera? Nicht übel…mein Birdy hat, glaube ich, nur 5. Wobei es bei normalen Lichtverhältnissen echt sehr gute Fotos schießt!
    Ich finde es total okay, wenn das Smartphone nicht von Apple und Co. kommt. Andere Firmen haben auch richtig was drauf, ich habe beispielsweise ein Wiko Birdy und fand das als Einstieg echt prima!
    Super Vorstellung von dir! Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß mit deinem schicken Teilchen!

    Herzliche Grüße und ein tolles Weihnachtswochenende,
    Christina 🙂

    • Huhu Christina,

      hehehe, ja genau, das habe ich auch gedacht. Der Schnee ist zwar so richtig schön kitschig, aber ich mag’s. 😉

      Ah, du hattest schon mal ein Alcatel. Nein, ich bin sowieso überhaupt kein Apple-Fan. Ich verstehe den Hype darum gar nicht, aber das ist immer eine Glaubensfrage, wie ich sage. Mein “altes” Smarty war von Motorola und ich war auch sehr zufrieden. 🙂

      Dankeschön, dir ebenfalls ein wunderbares Weihnachtswochenende, herzliche Grüße zurück –

  3. Huhu Tati,
    habe erst ein neues Wiko Robby erstanden und bin damit sehr zufrieden – ist mein erstes Smartie und als Einstieg echt gut! Das Alcatel würde mir auch gefallen – super Vorstellung!
    Herzliche Grüße Impy

    • Huhu Impychen,

      lieben Dank! Ich glaube dir gern, dass du zufrieden bist. Wiko ist auch super. Ist schön, dass du jetzt auch WhatsApp hast. 🙂

      Herzliche Grüße zurück –

    • Huhu Katrin,

      du bist ja süß! 😀 Ja, ich habe 12 kg abgenommen, allerdings habe ich mir mindestens 3 kg wieder draufgefuttert. Das wird sich aber ab Januar wieder ändern, dann geht’s in die nächste Runde. 😀

      Dankeschön, dir und deinen Lieben ebenfalls eine wunderbare Weihnachtszeit, herzliche Grüße zurück –

    • Hey,

      aber ja, es ist ein perfektes Einsteiger-Smartphone, das meine ich jetzt nicht negativ. Es ist einfach zu bedienen und bringt alles mit, was man braucht. Aber auch für “Fortgeschrittene” ist’s ne feine Sache. 🙂

      Liebe Grüße zurück –

  4. Hi Tati.

    Ein tolles Teilchen, das du da hast. Gefällt mir ziemlich gut.

    Die Selfie Funktion drücke ich bei meinem Samsung schnell weg. Sehe damit wie hundert aus.

    Übrigens ist mein Samsung auch goldig. Leider sieht man durch die Hülle nicht viel davon.

    Sag mal, wie viele Kleidergrößen brauchst du jetzt kleiner? Wahnsinn. Hat aber noch einen weiteren Effekt: SHOPPING 😀.

    Ich wünsche dir ein frohes Weihnachtsfest mit wenig Arbeit, viel Harmonie, noch mehr Geschenken und vielen Fotos mit dem neuen Smartphone.

    Liebe Grüße Sabine

    • Huhu Sabine,

      hehehe, wie 100, jetzt übertreibe mal nicht. 😉 Welches hast du denn von Samsung? 🙂

      Hach schön, wenn man sieht, dass ich abgenommen habe. Es sind 12 kg, aber 3 habe ich wieder drauf, bald geht’s in die nächste Runde. Einziger Nachteil, im Gesicht nehme ich zu viel ab, am Popo zu wenig. 😀

      Vielen Dank für deine lieben Wünsche, da schließe ich mich gerne an und wünsche dir ebenfalls ein wundervolles Weihnachtsfest mit deinen Lieben.

      Herzliche Grüße zurück –

    • Huhu Bea,

      vielen lieben Dank! Ich muss gestehen, dass mir die goldene Variante auch am besten gefällt, weil sie besonders edel wirkt. 🙂

      Dir und deinen Lieben ebenfalls schöne Weihnachtstage – herzliche Grüße zurück –

  5. Boah Tati,
    das ist wirklich so toll erklärt. Meine Güte, ich steh hier wie “ein Ochs vor’m Berg” und verstehe nur die Hälfte. Du bist wirklich versiert in so was. Trotzdem gefällt mir das Phone auch richtig gut. Die Farbe habt Ihr hübsch ausgesucht. Deine Selfies sind ja süß geworden. 🙂
    Mein Handy liegt manchmal zwei Tage lang unbenutzt herum. Irgendwie hab ich mich da nie richtig drauf eingelassen.
    Ganz liebe Grüße von Deiner Marioni

    • Huhu Marioniii,

      Dankeschön! 🙂 Ich bekomme schon Entzugserscheinungen, wenn ich mal ne Stunde nicht draufgeguckt habe. 😉

      Liebste Grüße zurück –

  6. Huhu liebe Tati,

    ich war ja schon ein wenig traurig das ich das Handy nicht testen durfte, hab es ja leider nicht in die Auswahl geschafft. Macht aber nix, denn wenn man deinen Beitrag so liest, ist es so, als wäre man direkt dabei 🙂

    Also ausführlicher geht ja schon fast gar nicht. Wenn ich jetzt auf der Stelle ein neues Smartphone brauchen würde, dann hätte ich jetzt eins gefunden.

    Liebe Grüße
    Martina

  7. Liebe Tati, ein schönes und vor allem gesundes und glückliches neues Jahr wünsche ich dir. Ich hoffe du hattest schöne Feiertage :). Mir gefällt dein wirklich sehr ausführlicher Bericht zum Smartphone – ich habe meinen auch die Tage online gestellt. Sei lieb gegrüßt, Madlen

    • Huhu Madlen,

      das wünsche ich dir ebenfalls von ganzem Herzen! 🙂

      Vielen Dank, das freut mich, ich werde direkt zu dir rüberspringen. 😀

      Liebste Grüße zurück –

Kommentieren

Bitte hier den Text eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben