La mer Multi Balance Oil

Seit August 2016 ergänzt ein wahres Multitalent die Pflegereihe des Labels La mer Cuxhaven, das Flexible Specials Multi Balance Oil. Ich konnte mich von der Vielseitigkeit des Öls überzeugen und baue das Produkt oft in meine Körperpflege ein.

 

La mer Flexible Specials Multi Balance Oil

 

La mer Flexible Specials Multi Balance Oil

Als ich das Multi Balance Oil das erste Mal sah, dachte ich, das ist nichts für meine Mischhaut und mich. Als ich die Eigenschaften genauer studierte, war ich schnell anderer Meinung. Das Öl ist am ganzen Körper umfangreich einsetzbar.

“Mit seiner 3-fach Wirkung – Lipid-Balance, Schutz-Balance und Feuchtigkeits-Balance – pflegt das multifunktionale Gesichtsöl raue, trockene und lipidarme Haut.”

La mer Flexible Specials Multi Balance Oil

Die Verpackung ist dieses Mal farblich besonders schön anzusehen. Von außen zeigt sie sich in den typischen La mer Farben und offenbart  im inneren ein fröhliches Gelb. Das Fläschchen wirkt zart und edel.

La mer Flexible Specials Multi Balance Oil

Inhaltsstoffe:

Dicaprylyl Carbonate, Caprylic/Capric Triglyceride, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Squalane, Silybum Marianum Seed Oil, Undecane, Ethylhexyl Stearate, Maris Limus (Sea Silt Extract), Tridecane, Tocopheryl, Acetate, Algae Extract, Tocopherol, Alaria Esculenta Extract, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil

“Durch den Braunalgenextrakt werden Lipiddefizite ausgeglichen, die Hautelastizität verbessert und die Haut weich und geschmeidig. Meeresschlick-Extrakt und Algenextrakte stärken die Hautschutzbarriere und helfen, Feuchtigkeit in der Haut zu bewahren. Spannungsgefühle werden dank der pflegenden Öle sofort gemindert.”

La mer Flexible Specials Multi Balance Oil

Ein leichter Druck auf den Kopf der Pipette genügt, um die gewünschte Menge Öl zu entnehmen.

Wer ein zart duftendes Öl erwartet, wird im ersten Moment wahrscheinlich enttäuscht sein. Das Öl ist duftneutral. Ich mag es zwar, wenn’s  herrlich duftet, finde es hier aber sogar von Vorteil, dass auf Parfum verzichtet wurde. So ist das Öl nicht nur für empfindlichere Hauttypen geeignet, es lässt sich zudem hervorragend mit anderen Produkten vermischen, die eventuell Duftstoffe enthalten.

Die Anwendung

Empfohlen wird es, das Öl morgens und abends auf die gereinigte Haut aufzutragen und sanft einzumassieren. Bei besonders pflegebedürftiger Haut kann das La mer Balance Oil unter der gewohnten Pflege verwendet werden.

Ich wende das Öl nicht im gesamten Gesicht an, da meine an vielen Stellen recht fettige Haut sonst überpflegt wird. Im zarten und sehr trockenen Augenbereich verwende ich es gerne, um meine Fältchen zu besänftigen, auch punktuell aufgetragen für besonders trockene Stellen im Gesicht, die sich öfters mal zeigen. Hierzu gehören Teile der Stirn oder am Kinn. Es zieht schnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film. Die Haut wird babyzart und Trockenheitsfältchen sichtbar gemildert.

La mer Flexible Specials Multi Balance Oil

Weitere Anwendungsgebiete:

Nehmt ein wenig Öl und verteilt es in Euren Haarspitzen. Es reicht eine klitzekleine Menge aus, um die strapazierten Spitzen zu versorgen.

Bei meinen trockenen und ab und an auch schuppigen Ellenbogen kommt das Öl oft zum Einsatz. Die Anwendung ist wohltuend, da die trockenen Stellen leider öfters einen unangenehmen Juckreiz auslösen. Innerhalb weniger Tage hat sich das Gesamtbild verbessert.

La mer Flexible Specials Multi Balance Oil

Empfehlenswert ist ebenso die Anwendung als Nagelöl oder zur Pflege trockener Hände.

Ihr mögt das Öl nicht überall pur auftragen? Kein Problem, mischt einfach ein paar Tröpfchen in Eure Cremes, die Ihr sonst benutzt, um sie reichhaltiger zu machen, z. B. in Handcremes, Gesichts- oder Körpercremes. Gerade Hals und Dekolleté freuen sich bei mir über eine Extraportion Pflege. Zu diesem Zweck mische ich mir ein wenig des Öls in meine Bodylotion.

La mer Flexible Specials Multi Balance Oil

Preislich liegt das 30 ml Fläschchen La mer Multi Balance Oil bei 39 € und ist in führenden Apotheken, Kosmetikinstituten oder direkt über den La mer Online-Shop* erhältlich.

Bei der Produktion des Multi Balance Oil wurde auf Silikone, Parabene, PEGs und Paraffine verzichtet.

La mer Flexible Specials Multi Balance Oil

Fazit:

Das La mer Multi Balance Oil ist tatsächlich ein Multitalent und punktet durch die vielen Anwendungsmöglichkeiten. Bin ich bei Öl-Produkten sonst eher skeptisch, konnte mich dieses überzeugen, da ich nicht das Gefühl habe, “eingeölt” zu sein.

Der doch recht hohe Anschaffungspreis relativiert sich durch die Ergiebkeit. Da bereits wenige Tropfen des Öls ausreichen, um ein gutes Pflegeergebnis zu erzielen, reicht ein Fläschchen für eine lange Zeit.

Ich neige gerade in der Herbstzeit zu trockenen und juckenden Stellen auf der Haut, ich bin mir sicher, dass das La mer Multi Balance Oil mir hier gute Dienste erweisen wird.

Beide Däumchen nach oben für das neue Produkt der La mer Pflegereihe!

Wie pflegt Ihr Eure trockenen Hautstellen?

Herzliche Grüße –

Eure

Unterschrift

Fußzeile Post Colorful Things

PR-Sample von Loerke Kommunikation

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Familienmensch, Mama², Quasselstrippe, DramaQueen, Lachtaube, Träumerin und Genießerin. Ich stehe mitten im Leben, nehme mich selbst nicht zu ernst und finde, mit einer gesunden Portion Humor lebt es sich einfach besser. Das Leben ist farbenfroh und es gibt so viel Interessantes, über das es sich zu schreiben lohnt.

28 Kommentare

  1. Hey liebe Tati,
    uii, ich hab das Schätzchen auch heute ausgepackt und mich gewundert wie vielseitig man es anwenden kann. Ich denke aber, dass ich “vertrocknete Tomate” es überwiegend pur anwenden werde. Die Nagelhaut-Geschichte klingt spannend, ich schau mal wie es sich so macht. Knie und Ellbogen bekommen bei mir immer Body-Öl pur, anders geht’s gar nicht. Auch die Haare saugen jede Menge Fett auf, ich freu mich schon und werde es vielleicht mal in einer Haarmaske ausprobieren.

    Liebste Grüße

    • Huhu du vertrocknete Tomate! 😉

      Klar, ich denke bei deiner trockenen Haut kannst du es überwiegend pur anwenden. 🙂

      In einer Haarmaske kann ich’s mir auch richtig gut vorstellen.

      Liebste Grüße zurück –

  2. Sehr gut, ich habe auch raue Ellenbogen und da hilft Pflegöl wirklich besten. La mer Produkte sind einfach klasse, ich mag sie sehr. Deine Fotos werden immer schöner!

    LG Antje

  3. Einfach ein tolles Allround-Talent!
    Ich liebe natürliche Pflegeöle und wende sie im gesicht, für Hände, Ellebogen und Körper an.
    Auch für die Füße ganz toll, aber dann eher abends, damit nichts in den Schuhen rutscht.
    La Mer kenne ich zwar jetzt nicht, aber es liest sich sehr gut.
    Versuch es mal auf die feuchte Haut aufzutragen, dann ist es noch leichter auf der Haut und noch ergiebiger.
    Liebe Grüße,
    Annette

    • Huhu Annette,

      stimmt, für die Füße sicherlich auch eine feine Sache und lieben Dank für den Tipp, das probiere ich prompt mal aus, das Öl auf die feuchte Haut aufzutragen. 😀

      Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße zurück –

  4. liebe tanja, ich finde das öl auch klasse. ich war erst skeptisch, öl auf meine haut zu lassen, aber das ergebnis ist wirklich super! wie immer bei la mer :).
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    • Huhu Julia,

      nein, ich bin eigentlich auch kein Öl-Fan, weil es meine Haut schnell überpflegt oder einen öligen Film hinterlässt, das ist hier ganz anders. 🙂

      Liebe Grüße zurück –

  5. Hallo Tati,

    ich mag ja Öl sehr gern, aber nur in Fischbüchsen oder in der Flasche zum Kochen. Auf der Haut kann ich nichts mit dem öligen Film anfangen. Daher finde ich es toll, dass du bei deiner Mischhaut – die ich auch habe – absolut keinen solchen Effekt hattest.

    Ist eben LaMer 🙂 Und die Inhaltsstoffe stimmen hier auch immer. Tolles Produkt.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Huhu Sabine,

      ich musste gerade schmunzeln, hahahaha – so geht es mir eigentlich auch. Deshalb war ich anfangs so kritisch, aber ich muss zugeben, dass ich mich hier geirrt habe. 😀

      Liebe Grüße zurück –

    • Huhu Romy,

      im Gesicht trage ich es nur auf die trockenen Stellen, z. B. um die Augen herum, auf, habe ja auch das Mischhaut-Problem. 😉 🙂

      Liebe Grüße zurück –

  6. Huhu Tati,
    das hört sich nach einem Öl an, das ich mit meiner Mischhaut auch verwenden könnte – meine Liste für La Mer Produkte, die ich noch ausprobieren will, wird immer länger! Tolle Fotos und schöner Post!
    So jetzt muss ich zum nächsten Arzttermin, diese Woche jagt einer den anderen :-((!
    Herzliche Grüße Impy

    • Huhu Impy,

      ja, es schadet selbst meiner zickigen Mischhaut nicht und der Rest meines Körpers dankt es mir. 🙂

      So viele Arzttermine? Du Arme und das bei der Hitze! Alles Liebe für dich und herzliche Grüße zurück –

  7. Liebe Tati,
    was eine Hitze hier im Norden. Ich verwende auch sehr gerne Öle, meistens jedoch eher im Winter da ich dann eine besonders intensive Pflege benötigte. Von La mer fand ich die Augencreme sehr schön, die habe ich schon mal kennengelernt :). Das Multi Balance Oil liest sich sehr interessant hier gefällt mir besonders das es nicht nur für das Gesicht geeignet ist.
    Ganz liebe Grüße,
    Madlen

    • Huhu Madlen,

      die Augencremes von La mer finde ich auch klasse, habe schon einige Varianten durchprobiert. 🙂

      Es ist praktisch, dass man das Öl so vielseitig einsetzen kann, das stimmt.

      Ganz viele liebe Grüße zurück –

  8. Ich mag das Öl auch sehr gerne, ich gebe immer etwas ins feuchte Haar, weil meine Strubbel-locken so widerspenstig sind. Das mit der Nagelhaut werde ich auch noch ausprobieren…
    Hab einen schönen Tag

    • Huhu ChrisTa,

      deine Haare wirken gar nicht so widerspenstig! 😉

      Ich habe mich sehr darüber gefreut, dich endlich kennenzulernen. 😀

      Lieben Dank, dir ebenso einen schönen Tag und herzliche Grüße –

Kommentieren

Bitte hier den Text eingeben!
Bitte hier den Namen eingeben